Livestream - Brandenburger Landesregierung informiert über neue Corona-Maßnahmen

Di 23.11.21 | 16:01 Uhr
  10
Dietmar Woidke (r, SPD), Brandenburgs Ministerpräsident, Ursula Nonnemacher, (m) Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen und Michael Stübgen (l), Brandenburger CDU-Vorsitzender im Brandenburger Landtag (Quelle: imago images/Martin Müller)
imago images/Martin Müller
Bild: imago images/Martin Müller

Brandenburg will Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte beschließen. Zudem soll die 2G-Regel auf den Einzelhandel ausgeweitet werden. Dazu tagt am Dienstag das Kabinett. rbb|24 zeigt die Pressekonferenz im Anschluss im Livestream.

10 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 10.

    Lieber Gott...wer schützt uns vor dieser unsagbar unfähigen Regierung. Die haben alle komplett den gesunden Menschenverstand verloren und treiben dieses Land immer tiefer in den Abgrund. Der Fehler im System sind nicht die Geimpften oder Ungeimpften sondern unsere Politiker und ihre Interessen.

  2. 9.

    Warum lassen sich jetzt auf einmal wieder so viel impfen? Sie fürchten nicht das Virus sondern fürchten ihren Job und das sie genzlich ausgegrenzt werden von der Gesellschaft

  3. 8.

    Wieder die Überlegung der Impfpflicht des medizinischen und Pflegepersonals...
    Das wird die Situation in den Krankenhäusern nur noch mehr dramatisieren.
    Und zu dem Carl-Thiem-Klinikum: ja die Lage dort sieht echt schlecht aus, aber nach einiger Aussage des Klinikums vor ein paar Tagen liegt das nicht an Corona. Also warum wird dann dieses Beispiel genommen? Bzw. warum ist das Land immer noch nicht Willens, bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen (höhere Löhne, bessere Ausstattung).

  4. 7.

    Das kann man sich nicht mehr anhören, zur Impfpflicht: Hr.Woidke: " ich will erstmal abwarten" und weiter " wir sind dabei erstmal Impfstellen aufzubauen".
    Ich musste leider die Übertragung verlassen, ehe mir schlecht wird.
    Ich habe langsam kein Mitgefühl mehr für die Ungeimpften (wenn diese denn könnten). Aber genauso wenigMitgefühl und Verständnis für diese Landesregierung, die macht einen genauso krank.

  5. 6.

    Viel zu spät liebe Landesregierung, sich erst heute zu treffen wo das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Die Schausteller haben seit einer Woche die Märkte aufgebaut und Ware eingekauft und sich auf der Verordnung mit ihren 2G u. 3G Modellen verlassen. Bezahlen darf das Desaster mal wieder der Steuerzahler. Vorher hat man es nicht geschafft sich zu Unterhalten was passiert wenn? Man hat den Eindruck erweckt die Pandemie wäre vorbei und die Hände in den Schoß gelegt. Kontrolle der 3G oder 2G Modelle Fehlanzeige, gleicht einem Behördenversagen. Das die Impfquote nicht sonderlich hoch ist konnte man auch nicht wissen? Man macht die gleichen Fehler wieder und es ist ein stoß vor den Kopf jener die sich haben Impfen lassen. Die Schulen offen zu halten ist auch so eine Illusion, da man in Sachen Digitalisierung auch nicht weiter ist.

  6. 5.

    Gut sitzende MNS oder eben freiwillig FFP2 Maske tragen. Mit FFP2 Maske haben Sie für sich, wenn Sie die richtig tragen, keine Infektionsgefahr mehr. Eventuell in Randzeiten einkaufen gehen, ich geh ab letzter Woche nur noch um 21 Uhr Abends einkaufen.

    PS: Ich würde mal dringend ne Regel aufstellen, dass nur noch alleine einkaufen gegangen wird (Alleinerziehende ausgenommen), dass fünfköpfige Familien da zusammen rumspringen ist unverständlich.

  7. 4.

    Dem kann man nur zustimmen.

    Aber weiter gequalmt werden darf natürlich, in Zeiten einer Lungenkrankheits-Pandemie...

  8. 3.

    Das ist ja im Prinzip eine gute Idee. Was ist mit den Läden des tgl.
    Bedarfs ????
    Aldi Lidl u.s.w. Da gibt es nicht mal Desinfektionsmittel. Und es hält sich ca.die Hälfte nur am Abstand. Der Einzelhandel hat schon immer drauf geachtet. Was macht man dagegen ??

  9. 2.

    Die Bewältigung der Pandemie und die seit zwei Jahren andauernden, sog. "corona-Maßnahmen" sind der größte politische Skandal der dt. Nachrkriegsgeschichte und zeugen von katastrophalem Unvermögen, totaler Hilflosigkeit und völligem Versagen der Politik.

    Die derzeitige Situation ist desaströs und muss von einem unabhängigen Gremium lückenlos aufgeklärt, die Verursacher dieses Chaos und die Verantwortlichen für die Entwicklung der vergangenen 2 Jahre sollten vor Gericht gestellt werden.
    Was für ein unfassbares Leid den Menschen und ihren Familien in diesem Land angetan wird, ist unbeschreiblich.

    Skandalös!

  10. 1.

    Die Bewältigung der Pandemie und die seit zwei Jahren andauernden, sog. "corona-Maßnahmen" sind der größte politische Skandal der dt. Nachrkriegsgeschichte und zeugen von katastrophalem Unvermögen, totaler Hilflosigkeit und völligem Versagen der Politik.

    Die derzeitige Situation ist desaströs und muss von einem unabhängigen Gremium lückenlos aufgeklärt, die Verursacher dieses Chaos und die Verantwortlichen für die Entwicklung der vergangenen 2 Jahre sollten vor Gericht gestellt werden.
    Was für ein unfassbares Leid den Menschen und ihren Familien in diesem Land angetan wird, ist unbeschreiblich.

    Skandalös!

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift