Laura Kenny nach einem Rennen. Quelle: imago images/PA Images
Bild: imago images/PA Images

Bahnradsport - Laura Kenny und Ethan Hayter bestimmen Cottbuser Nächte

Die viermalige Olympiasiegerin Laura Kenny aus Großbritannien und ihr Landsmann Ethan Hayter haben bei der siebten Auflage der Cottbuser Nächte dominiert. Kenny siegte im Mehrkampf Omnium, im Madison zusammen mit der Britin Eleanor Dickinson und im Scratch-Rennen. Im Punktefahren belegte sie im Cottbuser Radstadion den zweiten Platz.

Levy gewinnt Sprint

Ethan Hayter, 2018 Weltmeister mit Großbritannien in der Mannschaftsverfolgung, gewann das Männer-Omnium, das Punktefahren und im Ausscheidungsfahren.

Im Madison über eine Stunde kam der 20-Jährige mit seinem britischen Partner Oliver Wood auf Platz drei. Den Sprint-Einladungswettkampf entschied der Cottbuser Maximilian Levy für sich.

"Wir werden die Veranstaltung jetzt ein bisschen sacken lassen und dann im Vorstand beraten, wie es 2020 weitergehen könnte", sagte Bernd Mildner, 1. Vorsitzender des  Ausrichtervereins RK Endspurt 09 Cottbus.

Die Rennen im Cottbuser Radstadion waren in der höchsten Kategorie des Radsportweltverbandes UCI eingeordnet. Zahlreiche Welt- und Europameister aus 13 Nationen nahmen teil.

Sendung: Inforadio, 11.08.19, 13:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift