Radsportler Tony Martin (Quelle: imago images/Belga)
Bild: imago images/Belga

Nach Ellenbogenbruch - Radsportler Tony Martin feiert Renn-Comeback

Der Cottbuser Radsportler Tony Martin hat sich nach einer Verletzungspause mit einem 22. Platz beim Prolog der Tour de Romandie zurückgemeldet. Der 36-Jährige kam am Dienstag nach 4,05 Kilometern in 5:46 ins Ziel und hatte damit 20 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Rohan Dennis.

Pause seit Mitte März

Der frühere Zeitfahr-Weltmeister hatte sich im März bei der Rundfahrt Paris-Nizza einen Ellbogenbruch zugezogen und musste seitdem pausieren. Martin soll in diesem Jahr wieder eine wichtige Rolle im Team von Jumbo-Visma bei der Tour de France einnehmen, wenn Kapitän Primoz Roglic (Slowenien) den im vergangenen Jahr knapp verpassten Gesamtsieg anpeilt.

Sendung: rbb UM6, 27.04.2021, 18 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Tony Martin ist sowenig oder soviel Cottbuser wie Frau Merkel Hamburgerin.

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift