Einvernehmliche Trennung - Energie Cottbus und Sebastian Abt beenden Zusammenarbeit

Sebastian Abt auf Rasen / IMAGO / Steffen Beyer
Bild: IMAGO / Steffen Beyer

Fußball-Regionalligist Energie Cottbus und der ehemalige Chef- und frühere Nachwuchstrainer Sebastian Abt haben ihre Zusammenarbeit zum 30. Juni 2021 beendet. Das teilte der Verein am Montag auf seiner Webseite mit. Man habe die "langjährige Zusammenarbeit im besten beiderseitigen Einvernehmen [...] beendet", heißt es in der Mitteilung.

Abt war seit über 30 Jahren im Verein

"Wir möchten uns ausdrücklich an dieser Stelle bei Sebastian für sein persönliches Engagement für den Verein in den zurückliegenden Jahren bedanken und wünschen ihm für seine berufliche wie private Zukunft alles erdenklich Gute", wird Energie-Präsident Sebastian Lemke zitiert.

Abt hatte seit 1989 als Nachwuchsspieler im Verein gespielt und später verschiedene Trainerpositionen im Verein ausgeübt. Er wurde Co-Trainer der ersten Mannschaft und übernahm im Januar 2020 das Amt des Cheftrainers, nachdem der damalige Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz den Verein verlassen hatte.

Sendung: Antenne Brandenburg, 05.07.2021

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Das wird wohl auch diesmal nichts werden. Diese Gurkentruppe braucht einen wie den Ede Geyer sonst wird es nix. Solch einen gibt es aber unter den heutigen Trainern nicht mehr.

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift