Ein Polizist hält neben einem PKW eine Polizeikelle hoch. (Quelle: imago/Peter Schatz)
Bild: imago/Peter Schatz

Alkoholtest unmöglich - Betrunkener beim Fahren eingeschlafen?

Da dürften die Passanten nicht schlecht gestaunt haben: Am Mittwochabend entdeckten sie einen Autofahrer, der bei laufendem Motor mitten auf der Landstraße schlief. Als sie ihn ansprachen, fuhr der Mann plötzlich los.

Die Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei und folgten dem langsam und in Schlangenlinien fahrendem Auto bis nach Großräschen hinein.

Dort konnten die Beamten dann das Auto stoppen und den Fahrer kontrollieren. Der 53-jährige war aufgrund seiner Ausfallerscheinungen nicht mehr in der Lage, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Daher wurde eine Blutprobe angeordnet.  

Weil die Orientierungslosigkeit des Mannes auf einen hohen Grad der Alkoholisierung hindeutete, kam er zur Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Sendung: Antenne Brandenburg 12.07.2018, 14.30 Uhr  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Archivbild: Tagung der Kohlekommission in Brandenburg. (Quelle: rbb/Brandenburg Aktuell)
rbb/Brandenburg Aktuell

Interview | Diskussion um Ausstiegsdatum - Kohlekommission unter Druck

Raus aus der Braunkohle bis 2038? Mit diesem Vorstoß hat Roland Pofalla, Vorsitzender der Kohlekommission, die am Dienstag zusammenkommt, sich nicht nur Freunde gemacht. Was die Diskussion für die Region bedeutet, erklärt Andreas Rausch aus dem rbb-Studio Cottbus.

Bild in groß
Bildunterschrift