rbb Reporter im Interview mit Bürgermeister Werner Suchner (Quelle: Stadt Calau)
Audio; Antenne Brandenburg | 13.05.2019 | Daniel Jorewitz | Bild: Stadt Calau

Start in die Badesaison - Anbaden bei Bibbertemperaturen in Calau

Am 15.Mai startet traditionell die Badesaison in den Freibädern. Und diese Tradition ist heilig - auch bei Bibbertemperaturen von 14 Grad im Wasser! Der Calauer Bürgermeister Werner Suchner und rbb-Reporter Daniel Jorewitz ließen sich jedenfalls davon nicht abschrecken.

Bürgermeister Werner Suchner und rbb-Reporter Daniel Jorewitz/Quelle: rbb/Stadt Calau)
| Bild: Stadt Calau

Bedeckter Himmel über Calau, leichter Landregen, neun Grad Lufttemperatur: In dieser Kulisse wirken ein Bürgermeister und ein rbb-Reporter in Badehose etwas merkwürdig. Werner Suchner und Daniel Jorewitz lächeln das aber heldenhaft weg. Schließlich sind auch einige Calauer gekommen und wollen sich das Spektakel nicht entgehen lassen!

Allerdings, so der Calauer Bürgermeister, ein wenig gewöhnungsbedürftig ist die Aktion bei den Temperaturen schon. Der Schwimmmeister gibt noch den wichtigen Tipp, vor dem mutigen Sprung ins 14 Grad warme Wasser unter die Dusche zu gehen. Sekundenlang können die Zuschauer nur heftiges Keuchen hören, dann endlich der entscheidene Augenblick:

Der Reporter mit Arschbombe, der Bürgermeister ganz gemäßigt über die Leiter, geht es ins Wasser. Ein Gefühl wie tausend Nadelstiche! Draußen wird es dann aber schnell wieder wärmer und zumindest der Reporter fühlt sich sauwohl - die Badesaison ist eröffnet!

 

 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei marode WC-Becken in der Grundschule Forst/Keune.
rbb/privat

Forst - Eltern fordern Sanierung maroder Grundschul-Toiletten

Auf den Toiletten einer Grundschultoilette in Forst stinkt es. Der Zustand der Klos ist den Eltern zufolge so schlimm, dass einige Kinder sie schon komplett meiden. Eigentlich wollten die Eltern nun in den Ferien selbst Hand anlegen. Doch bislang fehlt ihnen die Erlaubnis.

Bild in groß
Bildunterschrift