Training der dänischen Mannschaft in Dissen (Bild: Jodefine Jahn/rbb)
Audio: Antenne Brandenburg | 31.05.19 | Josefine Jahn | Bild: rbb/josefine Jahn

Dänische und Wendische Minderheit - Fußballspiel der Minderheiten begeistert Drachhausen

Ein internationales Spiel der besonderen Art steht dem kleinen Ort Drachhausen (Landkreis Spree-Neiße) am Freitagabend bevor. Im Mittelpunkt steht einerseits eine wendische Fußballauswahl, die "serbske koparje" und andererseits die Mannschaft der deutschen Minderheit in Dänemark, das Team "Nordschleswig Dänemark".

Das Hinspiel in Dänemark gewann die wendische Auswahl im letzten Jahr mit 6:1.

Training auch nach kurzer Nacht

Erst mitten in der Nacht zum Freitag ist das dänische Team angekommen, am Freitagvormittag stehen alle gemeinsam beim Training auf dem Fußballplatz in Dissen (Spree-Neiße). Auch wenn sie in ihrer Heimat alle in unterschiedlichen Teams kicken, wollen die Dänen am Freitag ihre Niederlage von vor einem Jahr wieder gutmachen.

Das Sportliche steht dennoch nicht im Vordergrund, erzählt Spieler Thore Naujeck. Wichtiger sei es, dass man die Traditionen der eigenen Minderheit weiter leben könne. "Wir sind eine sehr kleine Minderheit, wir sind nur 10.000 bis 15.000 Menschen und wir sind auf relativ großer Fläche verstreut", erzählt er. "Das heißt, so eine Fußballmannschaft zu bilden ist relativ schwer."

Spaß steht im Vordergrund

Auch, wenn sich die Spieler nicht oft sehen, sind die Treffen unter den "Minderheiten-Fußballern" sehr beliebt - vor allem um Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Mit den Sorben habe man sich trotz des 6:1 gleich angefreundet. Es gehe um den Spaß.

Ähnlich sieht es Tobias Kaiser, der Kapitän der sorbischen Auswahl. Er rechnet mit einem spannenden Spiel, das die sorbische Auswahl am Ende natürlich für sich entscheiden soll. Und das vor knapp 300 Zuschauern die für den Abend erwartet werden.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift