Einsatzfahrzeug der Berliner Polizei mit Blaulicht (Quelle: imago/Schwarz)
Audio: Antenne Brandenmburg | 12.08.2019 | | Bild: imago stock&people/Schwarz

Vollsperrung und langer Stau nach Unfall - Koffer sorgt auf A 13 für Verletzte und Sachschaden

Feuerwehr, Rettungskräfte, Polizei und ein Rettungshubschrauber wurden am Montagmittag alarmiert, da sich nahe der Anschlussstelle Freiwalde gegen 11:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 13 in Richtung Berlin ereignet hatte.

Von einem unbekannten Fahrzeug war offensichtlich ein Koffer herabgefallen und damit der Auslöser für die Kollision von drei PKW.

Ein 77-jähriger Autofahrer, eine 30-jährige Autofahrerin und ein Kind wurden dabei verletzt und mussten in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden.

Den geschätzten Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 50.000 Euro. Alöle drei beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden.

Der Abschnitt musste voll gesperrt werden, bis 13.30 Uhr baute sich deshalb ein Stau auf, der sich bis über die Anschlussstelle Duben erstreckte.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift