Brandenburg passt auf, Motiv 2019, Bild: Antenne Brandenburg
Audio: Antenne Brandenburg | 05.08.19 | Daniel Mastow | Bild: Antenne Brandenburg

5.000 Erstklässler - Schulstart in Südbrandenburg

In Südbrandenburg hat am Montag das neue Schuljahr begonnen. Für 5.000 Erstklässler beginnt damit ein neuer Lebensabschnitt. Die Polizei führte intensive Geschwindigkeitskontrollen durch. Außerdem haben fast 300 neue Lehrer ihren Dienst aufgenommen.

Für knapp 5.000 Erstklässler aus Südbrandenburg hat am Montag die Schule begonnen. Die Polizei kontrollierte verstärkt die Geschwindigkeit von Autofahrern vor Schulen, außerdem hat Brandenburgs beste Schülerlotsin, Floriane Herfurth ihren Dienst in Cottbus aufgenommen. Für fast 300 neue Lehrer beginnt ebenfalls das neue Schuljahr.

Aufgeregte ABC-Schützen und nervöse Eltern

Die Erstklässler sind am Montag besonders nervös. Mit leuchtend roten Mützen werden sie von ihren Eltern zur Schule gebracht. Am Straßenrand vor einer Cottbuser Grundschule steht Revierpolizist Jürgen Bundesmann. Er zeigt sich zufrieden, Geschwindigkeitsüberschreitungen von Autofahrern habe es bisher noch keine gegeben.

Vor allem die Eltern freuen sich über die Kontrollen. "Das sollte öfter stattfinden, hier rasen viele lang", sagt eine Mutter. "Gerade jetzt, wenn die Erstklässler kommen ist es gut, wenn kontrolliert wird", fügt eine weitere hinzu.

Brandenburgweit gab es im vergangenen Jahr rund 400 Verkehrsunfälle bei denen Schulkinder verletzt wurden. Jeder Unfall ist einer zu viel, meint Polizeioberrat Jan Strotzer am Morgen. Deshalb sei eine Aktion ins Leben gerufen worden, mit der auf die Schüler hingewiesen wird. Das Gesicht der Kampagne ist die frisch gekührte beste Schülerlotsin Brandenburgs, die Cottbuserin Floriane Herfurth.

Schüler helfen Schülern

Florianes Aufgabe ist es die Schüler der Sportbetonten Grundschule sicher über die Straße zu bringen. Ihr Gesicht ist außerdem auf vielen "Tempo Runter"-Plakaten zu sehen. "Ich mache die Autofahrer und Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam, dass jetzt die Schule beginnt und, dass sie aufpassen sollen, dass sie keine Kinder an- oder umfahren", erzählt sie stolz.

Auch wenn es keine Geschwindigkeitsüberschreitungen gibt könnte vieles besser laufen, meint Polizist Jürgen Bundesmann. Vor allem Eltern, die ihre Kinder möglichst nah an die Schule fahren wollen würden immer wieder für unübersichtliche Situationen sorgen. Er hofft nach einer kurzen Ansage auf Besserung.

Schulamt Cottbus
Schulamt Cottbus | Bild: rbb/Florian Ludwig

281 neue Lehrer

Auch der Leiter des staatlichen Schulamtes Cottbus, Uwe Mader, mahnt Autofahrer zur Vorsicht. In seinem Zuständigkeitsbereich sind derweil so viele Lehrer in einem Schuljahr eingestellt worden, wie noch nie. 281 neue Lehrer gibt es in Südbrandenburg, davon 95 sogenannte Seiteneinsteiger.

Die Schulen seien damit bereit für das neue Schuljahr, die Stundentafel könne erfüllt werden. Dennoch werde weiter nach neuen Lehrern gesucht um beispielsweise zusätzliche Förderstunden erfüllen zu können oder auch weitere Kurse zu bilden. Trotz der Möglichkeit für Seiteneinsteiger könne nicht jeder Lehrer werden betont er aber. "Zum Teil kursieren diese Vorstellungen, dass jetzt auf einmal, aufgrund des Lehrerbedarfs, alle sich berufen fühlen Lehrer zu werden. Das muss man richtigstellen. Es hat schon was mit Abschlüssen zu tun" so der Amtsleiter.

Seiteneinsteiger kämen beispielsweise aus den Bereichen Informatik, Musik oder Sport.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift