Liederheft mit Sternisnger-Losung (Quelle: rbb/Wussmann)
Bild: rbb/Wussmann

Sternsinger sind unterwegs - Hilfe für Kinder im Libanon

Tradtionell zum Dreikönigstag sind unermüdlich kleine Helden unterwegs: Sternsinger. Ausgestattet mit Krone, Umhang und Stern sammeln die Könige Kaspar, Melchior und Balthasar für ihre Altersgefährten. Auch im rbb-Studio Cottbus. Von Daniel Mastow.

Liedblatt mit Sternsingerlosung (Quelle: rbb/Wussmann)
Bild: rbb/Wussmann

Mit leuchtenden Augen stehen Lina, Benjamin und andere Kinder aus den evangelischen und katholischen Gemeinden von Cottbus im Antenne-Studio des rbb. 

Verkleidet als die Drei Heiligen Könige aus der Biblischen Weihnachtsgeschichte singen sie aus voller Kehle für einen guten Zweck: Wie in jedem Jahr für notleidene Kinder in der Welt. 2020 liegt ihnen besonders der Libanon am Herzen.

"Wir sammeln Geld für Flüchtlingslager im Libanon", erzählt Lina. Dorthin seien viele Kinder aus Syrien geflüchtet, die Lager seien deshalb "schon übergelaufen". Die Menschen müssten sich in den Zelten "einquetschen."

Geld wird für Hütten gebraucht

Deshalb bitten sie um Geld,  mit dem mehr Hütten gebaut werden sollen.

In ihren Gemeinden haben sie auch erfahren, dass die Familien in den Lagern sehr wenig zu essen haben. Eine Tatsache, die sie berührt. Benjamin vergleicht unwillkürlich: "Wir können immer an den Kühlschrank gehen."

Klar, dass sie da kräftig die Sammelbüchse schütteln, jeder Cent zählt. Für die Spender gibt es eine selbst gebastelte Friedenstaube mit Sprüchen. "Auch wenn ihr den Krieg gewinnt, habt ihr den Frieden verloren", steht auf einer.  

Mann nimmt eine Friedenstaube von Sternsingern(Quelle: rbb/Wussmann)

Frieden wünschen sie auch zum Abschluss ihrer besonderen Mission im Studio.

Der Spruch "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus- wird an die Wandtafel geklebt. Dann ziehen die kleinen Könige weiter, um möglichst viele Spenden zusammen zu bekommen für ihre Altersgefährten in der ganzen Welt.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift