Besucher bei einer Tour durch den Tagebau (Bild: rbb/Erler)
Audio: Antenne Brandenburg | 09.10.20 | Sascha Erler | Bild: rbb/Erler

10 Jahre Bergbautourismus in Welzow - "Die Gäste bringen immer wieder große Augen mit"

Seit zehn Jahren führt der Bergbautourismusverein Welzow Besucher durch aktive Tagebaue - mit ausdrücklicher Unterstützung des Tagebaubetreibers Leag. Die Touristen kommen aus ganz Deutschland und sind immer wieder beeindruckt.

Vor zehn Jahren wurde aus dem alten Bahnhof Welzow ein Besucherzentrum für "excursio", ein Projekt des Bergbautourismusvereins Welzow. Vom Bahnhof aus starten Touren in den aktiven Tagebau, ein einmaliges Angebot und unterstützt vom Tagebaubetreiber Leag. Seit dem Start 2010 haben sich die Besucherzahlen vervierfacht. Gäste kommen aus ganz Deutschland - und zeigen sich beeindruckt von den Großanlagen in der Grube.

Besucher bei der Tour durch den Tagebau (Bild: rbb/Erler)
Besucher bei der Tour durch den Tagebau | Bild: rbb/Erler

Gäste aus ganz Deutschland

Mit dem sogenannten Aufsetzer, einem gelben Mannschaftstransportwagen geht es für die Touristen zunächst über unwegsames Gelände durch eine Schranke in den eigentlich abgesperrten Tagebau. Das geht nur in Welzow und mit viel Verständnis und Unterstützung durch den Tagebaubetreiber Leag, sagt Marcel Schröder vom Welzower Bergbautourismusverein. Für die Mitarbeiter sei es in der ersten Zeit komisch gewesen, als regelmäßig Besucher durch die Grube gefahren wurden. Mittlerweile gehören die Gäste zum Tagesgeschäft, wie er sagt.

Das Geschäft läuft offenbar. An einem Donnerstagnachmittag sind alle Plätze im Wagen besetzt. Die Gäste kommen hörbar nicht aus der Region: Norddeutsche, Schwaben, sogar Engländer sind dabei. Für Gästeführer Bodo Schmidtchen sind das die dankbarsten Gäste. "Gerade diese Gäste bringen immer wieder große Augen mit und sind fasziniert von dieser riesigen Gerätetechnik", sagt er.

Nur wenige Meter von den Baggern entfernt

Beim Zwischenstopp stehen die Besucher mit eigenen Füßen auf dem Kohleflöz. Zehn Meter entfernt rotieren die Bagger oder die gigantische Förderbrücke. Für die Besucher ein einmaliges Erlebnis. "Dass wir das hier im laufenden Betrieb sehen ist schon beeindruckend", sagt einer von ihnen. Eine Frau ergänzt, "Wir haben erst überlegt, ob es die 120 Kilometer wert ist und es hat sich gelohnt."

Die geführten Touren durch den Tagebau sind nur ein Teil des Angebots von excursio. Auch das Befahren mit Quads und Jeeps ist möglich.

In den kommenden Jahren will der Verein verstärkt auf das Thema Rekultivierung setzen. Gästeführer Bodo Schmidtchen hat sich dafür bereits intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Den Bergmannsgruß zum Abschied wird er sich trotzdem nicht nehmen lassen, auch diese gruppe wird mit einem herzlichen "Glück Auf" verabschiedet.

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Werde auch mal so eine Tour buchen ......
    Ob da auch was über CO2 Ausstoß, Klimawandel, Sulfat und Ocker im Trinkwasser und die Bergbaufolgekosten erzählt wird?

  2. 4.

    ... ein Glücksfall für die Lausitzer Braunkohle, wenn durch externe Erlebnisanbieter das politisch verfälschte Image der Braunkohle aufgebessert werden kann!

  3. 3.

    Ich kann es nur bestätigen. Ich habe vor 3 Jahren mit meiner Familie eine solche Tour durch den Tagebau Welzow gemacht. Es ist einfach nur beeindruckend, obwohl ich schon ahnen konnte, was mich erwartet. Als ehemaliger DDR-Bürger ist man ja früher viel öfter an den Tagebauen vorbei gekommen. Ein Stück Industrie und bald nur noch Industriegeschichte. Man lernt auch viel über die Rekultivierung ehemaliger Tagebauflächen.
    Das soll jetzt mit dem Kohleausstig bis 2038 keine Nostalgie assoziieren, aber es est nun einmal aktuell der wichtigste Arbeitgeber in der Lausitz. Ob wir die dadurch entfallenden Energiemengen durch Wind und Sonne rechtzeitig ersetzen könne, halte ich bei der derzeitigen Ausbaugeschwindigkeit für fraglich.

    Tip: Gleich einen Ausflug ins Kraftwerk Schwarze Pumpe mitbuchen. Das Kraftwerk ist so aufgeräumt und sauber, da träumen die meisten Garagenbesitzer von und der Rundumblick vom Dach des Kraftwerkes aus 160 m Höhe ist ebenfalls überwältigend.

  4. 2.

    Danach gibt einen leckeren Cappuccino mit Schwefel Geschmack.

  5. 1.

    Ich kann es nur bestätigen. Ich habe vor 3 Jahren mit meiner Familie eine solche Tour durch den Tagebau Welzow gemacht. Es ist einfach nur beeindruckend, obwohl ich schon ahnen konnte, was mich erwartet. Als ehemaliger DDR-Bürger ist man ja früher viel öfter an den Tagebauen vorbei gekommen. Ein Stück Industrie und bald nur noch Industriegeschichte. Man lernt auch viel über die Rekultivierung ehemaliger Tagebauflächen.
    Das soll jetzt mit dem Kohleausstig bis 2038 keine Nostalgie assoziieren, aber es est nun einmal aktuell der wichtigste Arbeitgeber in der Lausitz. Ob wir die dadurch entfallenden Energiemengen durch Wind und Sonne rechtzeitig ersetzen könne, halte ich bei der derzeitigen Ausbaugeschwindigkeit für fraglich.

    Tip: Gleich einen Ausflug ins Kraftwerk Schwarze Pumpe mitbuchen. Das Kraftwerk ist so aufgeräumt und sauber, da träumen die meisten Garagenbesitzer von und der Rundumblick vom Dach des Kraftwerkes aus 160 m Höhe ist ebenfalls überwältigend.

Das könnte Sie auch interessieren

Das SANA-Herzzentrum Cottbus in der Aussenansicht. Davor steht ein geparkter Transporter.
rbb/Thomas Krüger

Klinikliste - Cottbus hat beste Herzklinik Deutschlands

Einmal im Jahr veröffentlicht das Magazin "Focus Gesundheit" eine Liste mit den besten Kliniken Deutschlands. Im Bereich der Herzchirurgie liegt dieses Jahr das Sana-Herzzentrum in Cottbus ganz vorn. Doch die Klinikliste von "Focus Gesundheit" ist nicht unumstritten.

Bild in groß
Bildunterschrift