Kreisel mit fehlenden Buchstaben(Quelle: rbb/A.Lepsch)
Audio: Antenne Brandenburg | 18.02.2021 | Aline Lepsch | Bild: rbb/A.Lepsch

Kreisel der Sängerstadt Finsterwalde - Buchstabendiebe schlagen zum 13. Mal zu

In Finsterwalde verschwinden immer wieder Buchstaben des Schriftszugs "Sängerstadt Finsterwalde" am neu errichteten Kreisel. In dieser Woche ist das schon zum 13. Mal passiert. Die Finsterwalder sind sauer und ratlos. Von Aline Lepsch

SÄN E STADT F STER AL E: Der Schriftzug am neuen Kreisel in Finsterwalde (Elbe-Elster) sieht arg geplündert aus. Gleich in zwei Nächten nacheinander sind in dieser Woche erneut Buchstaben geklaut worden, damit sind es seit der Übergabe im letzten Sommer inzwischen 13 Diebstähle.

Finsterwalder sind genervt und verärgert. "Das ist eine ganz große Schweinerei", beschwert sich ein Mann auf Nachfrage der rbb-Reporterin über das Verschwinden der Buchstaben. Spekuliert wird von mehreren befragten Passanten, ob Metalldiebe dahinter stecken. Eine Videoüberwachung wäre sinnvoll, schlägt Rainer Schmidt am Mikrofon vor.

Franziska Franzek hielte es für besser, die Buchstaben einzugravieren, als sie immer wieder zu ersetzen.

6.500 Euro Schaden

Auch Karsten Pienetzki, Abteilungsleiter Tiefbau, der das Kunstprojekt bei der Umsetzung betreut hat, ist ratlos. Bei den insgesamt 13 Taten sei ein finanzieller Schaden von 6.500 Euro entstanden. Aus seiner Sicht sei das ein dummer und sehr teurer Streich.

Die Buchstaben direkt am Stein zu befestigen, sei bisher immer wieder verworfen worden. Dann wäre der Schaden bei einem Diebstahl möglicherweise noch höher, so Pienetzki.

Ersatz ist bestellt

So könne es jedenfalls nicht weitergehen, äußert Daniela Dudeck ihren Unmut. Sie plädiert dafür, die Buchstaben gänzlich zu entfernen. Auf die "Sängerstadt Finsterwalde" werde schon vielfach hingewiesen, das sei nicht zu übersehen.

In der Stadtverwaltung werde jetzt überlegt, den Bereich mit einer Kamera überwachen zu lassen, so Michael Mielsch, Fachbereichsleiter Bürgerbüro. Doch dafür müssen zunächst die rechtlichen Grundlagen geklärt werden.

Bis dahin bleibe nur der dringende Appell an die Diebe: Lasst die Buchstaben dort wo sie sind!

Ersatz für die entwendeten Buchstaben ist schon bestellt, in drei bis vier Wochen können sie befestigt werden. Dann ist der Schriftzug "SÄNGERSTADT FINSTERWALDE" erstmal wieder komplett.

 

Sendung: Antenne Brandenburg, 18.02.2021, 16.40 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift