Dienstgebäude der Polizei Regionaldirektion Süd in Cottbus (Quelle: imago/Rainer Weisflog)
Bild: imago/Rainer Weisflog

Polizeimeldung - 500 Liter Diesel in Cottbus gestohlen, Zeuge verletzt

Am frühen Donnerstagmorgen haben zwei Unbekannte in Cottbus offenbar den Tank eines LKW aufgebrochen und mindestens 500 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Darin heißt es, dass ein Zeuge diese Tat beobachtet habe.

Als die mutmaßlichen Diebe den Mann entdeckten, so die Polizei weiter, versuchten sie, mit zwei Kleinwagen zu flüchten. Der 39-Jährige Zeuge wollte den Weg versperren und wurde von einem Fluchtfahrzeug angefahren. Dabei verletzte er sich, und musste ins Carl-Thiem-Klinikum eingeliefert werden.

Am Ort des Geschehens kam zudem die Feuerwehr zum Einsatz um eine größere Diesellache zu beseitigen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen des Diebstahls und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Wie die Polizei weiter mitteilt, hatten Unbekannte in der Nacht unweit des Tatortes versucht, zwei Firmentransporter von einem Betriebsgelände zu stehlen. Die Fahrzeuge seien gewaltsam geöffnet und Zündschlösser manipuliert worden. Allerdings hatten sie die Fahrzeuge nicht starten können und hinterließen einen nicht zu beziffernden Sachschaden, heißt es in der Meldung der Polizei.

Sendung: Antenne Brandenburg, 29.04.2021, 15.30 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift