Regionalausscheid "Jugend musiziert" - Brandenburgs einziges Harfen-Duo kommt aus Cottbus

Do 20.01.22 | 14:39 Uhr
Greta Böhm und Larissa Klaus an ihrem Lieblingsinstrument, der Harfe
Audio: Antenne Brandenburg | 20.01.2022 | Sascha Erler | Bild: rbb/Sascha Erler

In Finsterwalde (Elbe-Elster) beginnt am Donnerstag der dreitägige Regionalausscheid im Wettbewerb "Jugend musiziert". Dabei ist auch Brandenburgs einziges Harfenensemble mit Greta Böhm und Larissa Klaus aus Cottbus. Von Sascha Erler

Mit fünf Jahren haben Greta Böhm und Larissa Klaus angefangen, Harfe zu spielen. Den ersten Kontakt gab es beim Tag der offenen Tür der Musikschule. Für die heute 15-jährige Greta stand fest, die Harfe ist ihr Instrument. Es war der Klang der sie restlos und auf Anhieb überzeugt habe, schwärmt sie.

Ähnlich ist es auch Larissa ergangen. Allerdings war ihre Mutter anfänglich wenig begeistert, erinnert sich die 17-Jährige an den Beginn ihrer Leidenschaft zur Harfe. Es gab damals viele Diskussionen, schließlich sei eine Harfe sehr groß und teuer, waren die Argumente.

Anfangs waren die Arme zu kurz

Die Eltern hofften darauf, dass das Interesse an diesem Instrument verschwinden könnte. Denn zu Beginn konnte Larissa mit ihren kurzen Kinder-Armen die Harfe gar nicht komplett bespielen, sie kam nicht an alle Saiten.

Inzwischen stehen bei ihr zu Hause fünf Harfen unterschiedlicher Größe. Täglich versucht sie mindestens eine Dreiviertelstunde am Instrument zu sitzen. Eigentlich, sagt sie, müsste es mehr sein, aber die Abi-Vorbereitungen fordern sie momentan auch noch. Mit ihrer Harfen-Partnerin Greta üben sie zweimal wöchentlich das Zusammenspiel.

Greta Böhm und Larissa Klaus spielen ihre Harfen
Greta und Larissa und ihr Lieblingsinstrument | Bild: rbb/Sascha Erler

Hoffnung auf Einzug ins Bundesfinale

Musikalisch sind sie erfolgreich. 2019 schafften die beiden mit höchster Punktzahl den Sieg beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". Doch die Konkurrenz ist hart. Zwar sind die beiden in Brandenburg das einzige Harfenduo, aber vor allem in Süddeutschland ist das Instrument weit verbreitet, hat Larissa festgestellt.

Zunächst gilt es aber beim diesjährigen Regionalausscheid in Finsterwalde zu bestehen. Beide wollen unter anderem Mozart spielen. Dafür haben sie in den letzten Wochen verstärkt geübt, konnten das auch gemeinsam mit Abstand und Maske. Im letzten Jahr war Harfen-Unterricht nur online möglich.

Dass es in Finsterwalde gut für sie laufen könnte, davon sind beide überzeugt und hoffen auf den Einzug ins Bundesfinale im Juni in Oldenburg.

Sendung: Antenne Brandenburg, 20.01.2022, 15.40 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift