Polizeeinsatz in Uebigau/Elbe-Elster - Mann mit Taser außer Gefecht gesetzt

Mi 03.08.22 | 14:46 Uhr
  1
Symbolbild: Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. (Quelle: dpa/M. Skolimowska)
dpa/M. Skolimowska
Audio: Antenne Brandenburg | 03.08.2022 | Martin Schneider | Bild: dpa/M. Skolimowska

Die Südbrandenburger Polizei musste bei einem Einsatz am Dienstagabend in Uebigau (Elbe-Elster) einen Mann mit einem umgangssprachlich als Elektroschocker bezeichneten Distanzelektroimpulsgerätes außer Gefecht gesetzt werden. Darüber informiert die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Beamten waren an ein Wohnhaus gerufen worden, wo eine zunächst verbal geführte Auseinandersetzung zwischen Nachbarn zu eskalieren drohte.

Während der Anzeigenaufnahme habe ein 37 Jahre alter Beteiligter immer wieder die Arbeit der Polizei gestört. Deshalb sei ein Platzverweis gegen ihn ausgesprochen worden. Den habe der Mann ignoriert, ebenso die angedrohte Anwendung eines Distanzelektroimpulsgerätes (DEIG).

Als der augenscheinlich alkoholisierte Mann nach verbalen Beleidigungen und Bedrohungen nun körperlich gegen die Beamten vorgehen wollte, musste das DEIG angewendet werden, teilt die Polizei in ihrer Pressemeldung am Mittwoch mit. Dem Mann sei schließlich im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen worden und wurde vorläufig in Gewahrsam genommen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 03.08.2022, 14.30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Wie ist das denn eigentlich wenn der Teaser eingesetzt wird? Muss gewährleistet sein, dass der Täter weich fällt?

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift