Das Amphitheater am Senftenberger See
Audio: Antenne Brandenburg | 07.04.2021 | Josefine Jahn | Bild: rbb/Josefine Jahn

"Es wird kein Sparprogramm" - Neue Bühne Senftenberg plant Sommer im Amphitheater

Virtuelle Proben, Online-Vorstellungen, sogar einen Theater-Film gab es. Die Neue Bühne Senftenberg ist kreativ geworden in den vergangenen Monaten. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Saison im Amphitheater am Senftenberger See. Von Josefine Jahn

Corona hat Senftenberger Theaterkünstler noch kreativer werden lassen. Es gab virtuelle Proben, Online-Vorstellungen, sogar einen Theater-Film gab es. Die Neue Bühne Senftenberg plant den Saisonstart an ihrem Amphitheater, einem Freilufttheater direkt am Senftenberger See. Die Saison soll am 22. Mai dieses Jahres starten, so der Plan. Am Mittwoch hat das Theater seinen Spielplan vorgestellt.

Die zurückliegenden Monate waren geprägt von einem ständigen Hin und Her zwischen Proben und nicht Proben, Auftreten und nicht Auftreten. Das Schauspiel-Ensemble und auch der Intendant der Neuen Bühne Senftrenberg, Manuel Soubeyrand, sind müde. Sich nach immer wieder ändernden Eindämmungs-Bestimmungen richten zu müssen, strenge an, sagt der Theatermann.

Intendant Manuel Soubeyrand im Amphitheater der Neuen Bühne Senftenberg
Intendant Manuel Soubeyrand | Bild: rbb/Josefine Jahn

"Es wird kein Sparprogramm"

"Allerdings muss ich auch fairerweise sagen: Wir klagen auf hohem Niveau, wir haben alle keine finanziellen Einbußen." Dafür, so Soubeyrand, müsse man der Gesellschaft und der viel gescholtenen Politik danken, schließlich lebe man in einer weltweiten Krise. Das Theater sei auch während der Pandemie weiterhin subventioniert worden, fest angestellte Mitarbeiter hätten ihr Gehalt erhalten. Einzig die Einnahmen aus den Ticketverkäufen abgesagter Aufführungen seien ausgeblieben.

Verantwortlich für das Programm des Amphitheaters SAenftenberg: Tom Fehrmann
Programmchef Tom Fehrmann | Bild: rbb/Josefine Jahn

Umso größer ist die Freude darüber, nun bald wieder vor körperlich anwesendem Publikum auftreten zu können. Das Programm steht, zum großen Teil konnte es aus dem Vorjahr, als es nicht aufgeführt werden konnte, übernommen werden. "Es wird kein Sparprogramm", erklärt Tom Fehrmann, Programmchef am Amphitheater. Es werde auch nicht an der Zahl der Vorstellungen gespart, auch wenn durch Sitzplatzeinschränkungen weniger Zuschauer in die jeweiligen Vorstellungen kommen können.

Viele Konzerte stehen auf dem Programm, auch Varieté und Kabarett sollen für unterhaltsame Sommerabende sorgen [theater-senftenberg.de]. Zudem kündigt Intendant Manuel Soubeyrand drei Eigenproduktionen an: "Ärztin wider Willen", eine französische Komödie, der von Schlager geprägte Liederabend "Country Crash" und "Mein Jahr ohne Udo Jürgens" nach dem gleichnamigen Roman von Andreas Maier erinnert musikalisch an den Sänger. Damit wolle das Theater seinem Publikum zeigen, man sei wieder da. Er freue sich auch auf Konzerte mit "Keimzeit" sowie Andreas Dresen mit der Gundermann-Band, sagt Soubeyrand.

Die Freilichtbühne, die sonst etwa 600 Gästen Platz bietet, kann durch minimale Umbauten unter Berücksichtigung der Abstandsregelungen rund 200 Zuschauern Theater bieten.

Karten für die rund 70 Versanstaltungen können ab 7. April an der Neuen Bühne reserviert werden. Die Saison am Amphitheater endet am 12. September.

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift