Türklingeln (Quelle: Imago)
Audio: Antenne Brandenburg | 07.05.2019 | Ralf Jußen

Verbraucherschützer warnen - Unseriöse Matratzenverkäufer in der Lausitz unterwegs

Brandenburgs Verbraucherschützer warnen vor unseriösen Matratzenverkäufern. Sie sind vor allem im Raum Cottbus und Senftenberg unterwegs, gab die Verbraucherzentrale in Potsdam am Dienstag bekannt.

Verkauf statt Geschenk

Mehrere Brandenburger hatten sich zuletzt bei der Verbraucherzentrale gemeldet und von der Masche der Verkäufer berichtet. Demnach rufen Vertreter einer Firma namens N.S.B. Chamma GmbH ihre Opfer zuerst an und vereinbaren einen Termin für eine Umfrage. Dafür soll es ein Geschenk geben.

An der Haustür versuchen sie dann allerdings, Matratzen, Betten oder Lattenroste zu verkaufen. Statt eines Geschenks haben sie bereits vorausgefüllte Überweisungträger mit.

Ein Einkauf für tausende Euro

Eine Brandenburgerin hat unterschrieben und für 15.000 Euro Waren gekauft. Eine Rückabwicklung solcher Verträge ist schwer, sagen die Verbraucherschützer. Bei Haustürgeschäften sollten weder vorschnell Überweisungsträger unterschrieben, noch in bar oder mit EC-Karte bezahlt werden.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Sorry, aber wer auf so eine Schummelei reinfällt, ist selbst schuld. Haustürgeschäfte grundsätzlich ablehnen. Tür nicht einmal öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift