Suche nach 18-Jährigem in der Neiße (Foto: rbb/Kabisch)
Audio: Antenne Brandenburg | 12.06.2019 | Anja Kabisch | Bild: rbb/Kabisch

Badeunfall in Guben - Junger Mann tot aus Neiße geborgen

In Guben (Spree-Neiße) ist am Mittwochnachmittag ein junger Mann tot aus der Neiße geborgen worden. Laut Polizei handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Polen. Der Mann sei mit einer Gruppe junger Männer Baden gewesen und dabei offenbar in Not geraten.

Polizei, Feuerwehr und Taucher vor Ort

Der Mann sei auf der polnischer Seite in die Neiße gesprungen, aber nicht mehr aufgetaucht, hieß es. Einer seiner Freunde soll vergeblich versucht haben, ihn zu retten. Polizei, Feuerwehr und Taucher hatten in einer Großaktion rund eine Stunde lang nach dem 18-Jährigen gesucht.

Polnische Taucher bargen den jungen Mann schließlich. Der bereits vor Ort befindliche Notarzt leitete unmittelbar Reanimationsmaßnahmen ein. Jedoch konnte dem Verunglückten nicht mehr geholfen werden.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift