Rathaus-Schlüsselübergabe in Cottbus (Bild: rbb/Friedrich)
Video: rbb|24 | 11.11.2020 | Material: Brandenburg Aktuell | Bild: rbb/Friedrich

Karnevalsstart am 11.11. - Laues Lüftchen statt Rathaussturm in der Lausitz

Am 11.11. beginnt traditionell die fünfte Jahreszeit. Mit dem Sturm auf die Rathäuser übernehmen die Karnevalisten dann symbolisch die Kontrolle. Doch im Corona-Jahr läuft auch in der Brandenburger Karnevalshochburg Lausitz vieles anders.

Die Karnevalssaison hat am Mittwoch offiziell begonnen. Traditionell übernehmen die Narren dabei die Rathäuser. In diesem Jahr wurde der Start in die Saison allerdings anders gefeiert als sonst. Die Corona-Maßnahmen haben die Rathausstürme abgeschwächt, vielerorts wurden sie komplett abgesagt.

Schaufensterpuppen statt Prinzenpaar

Pünktlich um 11:11 Uhr ist in der Karnevalshochburg Cottbus der Schlüssel zum Rathaus übergeben worden. Statt eines Prinzenpaares standen allerdings zwei Schaufensterpuppen bereit, um ihn in Empfang zu nehmen.

Der Schlüssel konnte auch nicht wie gewohnt feierlich übergeben werden. Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) musste ihn an einem Seil zu den Karnevalisten herablassen.

Rathaus-Schlüsselübergabe in Ruhland (Bild: rbb/Erler)
Rathaus-Schlüsselübergabe in Ruhland | Bild: rbb/Erler

Abgespeckter Start in Ruhland

In Ruhland hat es der parteilose Bürgermeister Thomas Höntsch den Narren in diesem Jahr besonders einfach gemacht. Schlüssel und Stadtkasse lagen vor dem Rathaus zur Mitnahme bereit.

Dafür sind unter dem knappen Dutzend Zuschauer auch zwei echte Prinzenpaare - mit Abstand und Masken. Man wolle sich die Stimmung in diesem Jahr durch Corona nicht vermiesen lassen, sagt die Chefin des örtlichen Karnevalclubs, Birgit Wernecke, in ihrer Ansprache.

Für die Prinzenpaare steht unterdessen fest, sie werden gleich zwei Amtszeiten haben. In der ersten davon werden sie allerdings nicht viel zu tun haben.

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.11.2020, 14:10 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Ja - wahre Narren sind sie dieses Jahr wirklich. Auch ohne Tradition und Verkleidung.

    Wer nicht einmal auf solche fragwürdigen Belustigungen verzichten kann, hat es immer noch nicht kapiert und meckert dann nächsten Sommer, dass er immer noch nicht in Urlaub fahren darf.

    Was ist so schwer daran zu verstehen, dass Kontakte, die nicht unbedingt notwendig sind, unterlassen werden? Sind wir tatsächlich zu einer Gesellschaft verkommen, in der nur der Spaß einzelne zählt?

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift