Feuer in Lauchhammer - Recyclinghof-Mitarbeiter nach Verpuffung mit Brandverletzungen im Krankenhaus

Feuerwehrleute löschen den Brand im Recyclinghof Lauchhammer (Foto: rbb)
Bild: rbb

In Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) ist Mittwochnachmittag ein Feuer in der Schadstoffannahme eines Recyclinghofes ausgebrochen. Dabei wurde ein 34-jähriger Mitarbeiter verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden, berichtet die Polizei.

Der Mann hat durch eine Verpuffung Brandverletzungen erlitten, sagt der Sprecher der Stadt Lauchhammer, Heiko Jahn, rbb|24.

Mögliche Brandursache: Ölige Lappen

Nach Angaben des Feuerwehreinsatzleiters Silvio Spiegel handelt es sich vermutlich um einen Arbeitsunfall. Der Brand sei möglicherweise durch ölhaltige Putzlappen verursacht worden. Die Polizei meldete später, dass es durch den technischen Defekt eines Reinigungsgerätes zu einer Verpuffung gekommen sein könnte. "Zur vollständigen Klärung der Umstände wurde das Amt für Arbeitsschutz und das Umweltamt hinzugezogen", so ein Polizeisprecher.

16 Feuerwehren aus dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis waren zum Löschen des Brandes angerückt, darunter auch die Werksfeuerwehr des Chemiekonzerns BASF. Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Eine Gefahr für Anwohner bestand laut Einsatzleiter Spiegel nicht.

Sendung: Antenne Brandenburg, 09.06.2021, 14.:30 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift