Landkreis Oberspreewald-Lausitz - Polizei nimmt im Spreewald E-Scooter-Fahrer mit Drogen und Waffen fest

Di 23.11.21 | 14:49 Uhr
Symbolbild: Ein Mann in Handschellen (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Die Polizei hat am Montag in Lübbenau (Oberspreewald-Lausitz) einen Mann auf einem E-Scooter gestoppt und bei ihm mehrere verbotene Gegenstände entdeckt.

Zunächst versuchte der 27-jährige Fahrer jedoch zu flüchten und leistete anschließend "erheblichen körperlichen Widerstand", so dass er gefesselt werden musste, teilte die zuständige Polizeidrektion Süd in Cottbus am Dienstag mit.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Der Mann war am Montagnachmittag für eine Kontrolle angehalten worden. "Da er sich nicht ausweisen konnte, sollte der mitgeführte Rucksack in Augenschein genommen werden", so ein Polizeisprecher.

Darin fanden die Beamten schließlich zwei CO2-Waffen, die keine Prüfzeichen hatten, einen Quarzsandhandschuh sowie eine Feinwaage und laut Polizei "etliche betäubungsmittelverdächtige Substanzen". Wie sich herausstellte, soll der 27-Jährige außerdem Drogen genommen haben. Ein Vortest reagierte den Angaben zufolge positiv auf Amphetamine.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und in Gewahrsam nach Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) gebracht. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- sowie das Waffengesetz und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Sendung: Antenne Brandenburg, 23.11.2021, 16:30 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift