Schwer Verletzte bei Unfall auf A15 - Lkw prallt offenbar ungebremst gegen Schilderwagen

Mo 17.01.22 | 12:16 Uhr
Unfall-Lkw auf der A 15
Unfall-Lkw auf der A15 | Bild: Feuerwehr Cottbus

Bei einem schweren Lkw-Unfall sind am Montagmorgen auf der Bundesautobahn A15 zwei Menschen verletzt worden.

Zwischen der Auffahrt Cottbus-West in Fahrtrichtung Vetschau ist nach Polizeiangaben um 4.30 Uhr ein mit Altpapier beladener Lkw auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kollidierte der Lkw ungebremst mit dem Schilderwagen.

Unfall A15, Schilderwagen der Autobahnmeisterei
Beteiligter Schilderwagen | Bild: Feuerwehr Cottbus

Bei dem Aufprall seien der 53-jährige Lkw-Fahrer schwer und ein 55-jähriger Insasse im Schilderwagen leicht verletzt worden und ins nahegelegene Carl-Thiem-Klinikum eingeliefert worden.

Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen, sie geht von einem Schaden von mehreren zenhtausend Euro aus.

Die Autobahn war ab Cottbus-West in Fahrtrichtung Berlin mehrere Stunden voll gesperrt, am Mittag waren die Aufräumarbeiten beendet und die Autobahn wieder frei, so ein Polizeisprecher gegenüber dem rbb.

Sendung: Antenne Brandenburg, 17.01.2022, 10.30 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift