Landkreis Elbe-Elster - Nackter Mann flieht im Auto vor Polizei

Di 10.05.22 | 15:54 Uhr
Ein Stop-Stick liegt vor einem Auto mit plattem Reifen (Symbolfoto: dpa/picture alliance /rtn - radio tele nord)
rtn - radio tele nord
Audio: Antenne Brandenburg | 10.05.2022 | Martin Schneider | Symbolfoto | Bild: rtn - radio tele nord

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einer speziellen Trunkenheitsfahrt in Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster). Der Autofahrer war den Beamten in der Nacht zu Dienstag zunächst aufgefallen, weil er in Schlangenlinien und unsicher durch den Ort gefahren war, berichtete die Polizeidirektion Süd in Cottbus am Dienstag.

Als sie ihn anhalten wollten, habe er Haltesignale, Blaulicht und ein Sondersignal ignoriert und sei mit überhöhter Geschwindigkeit davongerast.

Kleidung des Mannes im Kofferraum

Der Autofahrer konnte laut Polizei erst nach mehreren Kilometern in Schönborn (Elbe-Elster) mit dem einem sogenannten "Stop Stick" angehalten werden, bei dem die Luft aus den Reifen gelassen wird. "Im Auto saß ein 65 Jahre alter Mann, völlig nackt und mit einem Atemalkoholtest von 1,62 Promille stark betrunken", so ein Polizeisprecher. Die Bekleidung des Mannes habe im Kofferraum gelegen.

Die Polizei hat den Führerschein des Autofahrers sichergestellt. Warum der Mann nackt und betrunken mit dem Auto unterwegs war und warum er geflüchtet ist, versucht die Polizei nun zu klären. Die Kripo ermittelt wegen Trunkenheit am Steuer sowie des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Sendung: Antenne Brandenburg, 10.05.2020, 14:30 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift