50 neue Arbeitsplätze - Waggon-Reparatur siedelt sich in Großräschen an

Mi 22.06.22 | 10:47 Uhr
  7
Eisenbahnwaggons (Symbolbild)(Bild: imago)
Eisenbahnwaggons (Symbolbild | Bild: imago stock&people

In Großräschen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz soll noch in diesem Jahr eine Wartungshalle für Eisenbahnwaggons entstehen. Das sagte Bürgermeister Thomas Zenker (SPD) dem rbb. Demnach will sich das Eisenbahnlogistik- und Waggonvermietungsunternehmen VTG in der Seestadt ansiedeln. 50 Arbeitsplätze sollen mit der Wartungshalle entstehen. Das bestätigte auch das Unternehmen dem rbb am Mittwoch.

Laut Zenker wird die Wartungshalle auf einem Gelände im Gewerbegebiet "Sonne" entstehen, auf dem bis vor 20 Jahren eine Brikettfabrik und ein Hochbunker standen. "Das ist die letzte Fläche, die als Erschließungsfläche vorbereitet wurde", so Zenker. VTG bestätigte dem rbb, dass ein sechs Hektar großs Stück Land inklusive Bahnanschluss gekauft worden sei.

VTG habe etwa 50.000 Waggons in seinem Bestand. Die Wartungshalle in Großräschen wird die fünfte des Unternehmens in Deutschland. "VTG ist einer der größten Vertragspartner der BASF und der Bahn", erklärt Zenker. Das Unternehmen passe gut in das mittelständische Firmenprofil der Stadt.

Der Wartungsbetrieb soll Mitte des nächsten Jahres beginnen. Neben der Halle will VTG auch weitere Gleise errichten.

Sendung: Antenne Brandenburg, 22.06.2022, 11:30 Uhr

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Da faehrt nix durch den Ort.... Aus Grossraeschen!! Keine Ahnung vermutlich wo das betreffende Anschlussgleis liegt... Es kreuzt in Nähe des Seehotel die Seestrasse und fuehrt in großen Bogen um die Stadt Grossraeschen....

  2. 6.

    Durch Großräschen fahren Züge? Das ist mir aber neu. Der Bahnhof befindet sich etwas außerhalb des Ortes. Bis jetzt jedenfalls.

  3. 5.

    Wir wollen doch alle den Schienenverkehr fördern. Das rollende Material muss nun einmal irgendwo gewartet werden.

  4. 4.

    Mich wundert, dass sich hier noch keine Bürgerinitiative wie für das neue ICE-Werk hier bei Berlin gegründet hat, um den Politikern und Nachbar die Arbeitsplötze madig zu machen... Wie mir diese Wirtschaftsfeindlichkeit auf den Keks geht.

  5. 3.

    Noch mehr Güterwagen, die hier polternd durch den Ort fahren.

  6. 2.

    Langsam aber sicher löst sich das Kohlenmunk Argument von fehlenden Arbeitsplätzen in der Lausitz in Wohlgefallen auf. Jedoch wird das Gejammer wieder losgehen wenn die IGBCE merkt das neu geschaffene Arbeitsplätze längst besetzt sind.....

  7. 1.

    Meinen herzlichen Glückwunsch für diese erfolgreiche Ansiedlung dieses Unternehmens in der Region Großräschen an Herrn Bürgermeister Thomas Zenker. Einfach mal Danke!

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift