Das 30. FilmFestival Cottbus © FFC Kaiser
Das 30. FilmFestival Cottbus | Bild: FFC Kaiser

Wegen Corona - Filmfestival Cottbus auf Dezember verschoben

Wegen der verschärften Corona-Regeln wird das für die kommende Woche geplante Filmfestival Cottbus verschoben. Das haben die Organisatoren am Donnerstag mitgeteilt. Statt Anfang November soll das Filmfest nun vom 8. bis 13.Dezember laufen.

Hintergrund sind die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Sie sehen auch eine vierwöchige Schließung der Kinos vor.

Im Kino und im Stream

Wie der Geschäftsführer des Festivals, Andreas Stein, sagte, soll dem Publikum der Besuch des Festivals in den Cottbuser Kinos ermöglicht werden. Deshalb habe man sich für eine Verschiebung entschieden.

Auch zum neuen Termin sollen die Filme sowohl im Kino als auch im Internet gezeigt werden.

Nach eigenen Angaben zeigt das Festival in vier Wettbewerben und zahlreichen Sektionen rund 200 Filme. Das Festival des osteuropäischen Film findet in diesem Jahr zum 30. Mal statt.

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Ach süß wie naiv, als ob der lockdown nicht verlängert werden würde, ich denke die sollten es eher aufs Jahr 2022 verschieben, Angst und Panik frisst momentan alles auf.

Das könnte Sie auch interessieren