Polizeiauto (Symbolbild/Quelle: dpa/Duenzl)
Audio: Antenne Brandenburg | 10.08.2018 | Holger Kessler

Auslöser zu hohe Geschwindigkeit - Vier Verletzte nach Verkehrsunfall in Döbern

Bei einem Verkehrsunfall nahe Döbern (Spree-Neiße) sind am Donnerstagabend vier Autoinsassen zum Teil schwer verletzt worden.

Darunter eine 19-jährige Frau und ihr zweijähriges Kind. Die Mutter ist mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Dresden geflogen worden. Die anderen Insassen wurden in Krankenhäuser nach Cottbus und Spremberg gebracht.

Am Steuer saß ein 21-jähriger. Laut Polizei war er offenbar mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs und hatte daraufhin die Kontrolle über das Auto verloren.  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Angeklagter mit seinem Anwalt im Gerichtssaal (Quelle: rbb/Daniel Jorewitz)
rbb/Daniel Jorewitz

Urteil im Familiendrama von Werben - Drei Jahre Haft nach Messerangriff

Die Tat hat in der Lausitz für Bestürzung gesorgt: Ein junger Mann greift Mutter, Stiefvater und Halbbruder mit einem Messer an und verletzt sie zum Teil schwer. Danach will er sich selbst töten. Jetzt wurde er zu drei Jahren Haft verurteilt. Von Daniel Jorewitz