Biene mit Pollenhöschen (Foto: dpa/Rumpelhorst)
Bild: dpa

Crash auf A 13 - Biene fliegt in Führerhaus - Lkw prallt gegen Planke

Eine Biene hat auf der Autobahn 13 bei Freiwalde einen Verkehrsunfall ausgelöst. Das hat die Polizei am Mittwoch mittgeteilt.

Demnach war das Tier am Dienstagmittag ins Führerhaus eines Lkw geflogen. Dabei erschrak der Fahrer so sehr, dass er das Lenkrad umriss und in der Nähe der Raststätte Bugkgraben von der Straße abkam. Er prallte gegen eine Schutzplanke, dabei entstand ein Schaden von 2.000 Euro.

Der Fahrer blieb unverletzt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 12.09.2018, 15:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

2 Kommentare

  1. 2.

    Hysterie ist eben nicht auf das weibliche Geschlecht beschränkt.

  2. 1.

    "Eine Biene hat auf der Autobahn 13 bei Freiwalde einen Verkehrsunfall ausgelöst."

    Wieder einmal eine falsche Darstellung eines Auslösers. Auslöser ist wohl eher die Schreckhafigkeit oder möglicherweise Angst des Fahrers. Eine Biene in einem Führerhaus eines LKW stellt keine notwendige Kausalität zu einem Unfall dar. Man kann die "Schuld" natürlich auf die Biene schieben, nach der dann gefahndet werden sollte :-)

Das könnte Sie auch interessieren