alter Fernseher mit Empfangsstörung
Audio: Antenne Brandenburg | 21.01.2019 | Bild: imago/UPI Photo

Analoges Kabel-TV in Brandenburg wird abgeschaltet - Alte Fernseher bleiben bald schwarz

Spätestens Mitte des Jahres ist Schluss: Dem analogen Fernsehen in Deutschland wird der Stecker gezogen. Alle Programme werden dann nur noch digital ausgestrahlt. In Berlin und einigen Teilen Brandenburgs ist die Umstellung bereits abgeschlossen.

Diejenigen, die in Brandenburg noch immer analoges Fernsehen empfangen, informiert die Initiative Digitales Kabelnetz und veröffentlicht die Umschalttermine online [digitaleskabel.de]. Als erster Ort taucht am 5. März 2019 das uckermärkische Milmersdorf in die digitale Fernsehwelt ein. In Frankfurt (Oder) wird am 12. März umgestellt, in Cottbus zwei Tage später.

Fragen zur Umstellung

Woran erkenne ich, dass ich noch analoges Fernsehen schaue?

Falls Sie noch einen älteren Fernseher zuhause haben und nur etwa 30 Programme empfangen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Sie noch analog schauen. Hinzu kommen Textlaufbänder im aktuellen Fernsehprogramm, die Sie auf die Umstellung hinweisen.

Was muß ich tun, damit mein Fernseher nach der Umstellung nicht schwarz bleibt?

Wenn Sie sich keinen neuen Fernseher kaufen möchten, können Sie auch auf einen digitalen Kabelreceiver zurückgreifen. Entsprechende Geräte gibt es im Fachgeschäft ab etwa 50 Euro. Etwas günstiger sind DVB-C-Receiver im Internet zu haben.   

Nach der Umstellung müssen Sie nur den Sendersuchlauf starten und die einzelnen Programme neu abspeichern. Auch wenn Sie über Satellit oder Internet Fernsehen schauen, müssen Sie den Sendersuchlauf nach dem Umschalttermin noch einmal starten.

Brauche ich einen neuen Vertrag?

Auch wenn Kabelnetzbetreiber zum Abschluss eines neuen und meist teureren Kabelvertrags raten - ein neuer Vertrag mit dem Kabelanbieter ist durch die Analogabschaltung nicht notwendig. Darauf weist die Verbraucherzentrale hin.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [Digitaldiät ] vom 21.01.2019 um 14:27
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

6 Kommentare

  1. 5.

    Diese Meldung gab es nun schon mehrfach. Nach der ersten Meldung habe ich mir einen neuen TV gekauft. Der 20jährige Röhrenfernseher war einfach fällig... Nun warte ich seit Oktober auf die Umstellung. CI-Modul liegt bereit... und? Nix. Die dritte Ankündigung verlief im Sande. Nun wohl März (?). Ich hab keinen Nerv, zweimal alle Sender zu sortieren, DACHTE ich. Dass ich nun schon so lange mit neuem TV analog schaue, hätte ich nicht gedacht...

    Langsam nervt es.

    Butter bei die Fische - folgende Headline wäre korrekt:

    Irgendwann demnächst wird in Brandenburg das analoge Fernsehen abgeschaltet.
    Text:
    Dann kann man nur noch mit neuen Fernsehern oder zusätzlichem Receiver Fernsehen empfangen. Desweiteren benötigt man ein CI-Modul vom Kabelanbieter (Checkkarten-ähnliches Teil)
    Informieren Sie sich bitte im örtlichen Fachhandel.

    Mehr ist wohl nicht rauszuholen... *glauskugelschau*

  2. 4.

    Eine kurze Anmerkung.
    In Berlin ist die Umstellung noch nicht ganz umgestellt. Pyur fehlt noch und wird voraussichtlich im März nachziehen.
    Grüße!

  3. 3.

    Der Kommentar macht wenig Sinn. Auch analoge Signaltechnik kann ausfallen. Lediglich der Übertragungsstandard wird verändert.
    DVB-T/C/S gibt es ja trotzdem und das hat nichts mit Internet und Streaming zu tun.

    Die Abschaltung analoger Übertragung wird allein durch das steigende Angebot notwendig, da analoge Übertragungen mehr Frequenzbreite benötigen und gar kein Platz für die ganzen Sender wäre.

    Und zum Thema Kosten, würden die öffentlich-rechtlichen weiter analog ausstrahlen, müsten weiter Sendetechnik und Transponder bezahlt werden. Höre jetzt schon den Aufschrei von verschleuderten Gebührengeldern.

    Einfach etwas belesen bevor man wild kommentiert.

  4. 2.

    Zumindest ist die Qualität von digital TV ist erheblich besser als die des analogen TV. Abhängig machen wir uns allerdings auch in anderen Bereichen. Wer nur auf Internet und Handy vertrau,t ist gleichermaßen gekniffen, wenn mal was richtig ausfällt.

  5. 1.

    Na dann mal tau und viel Spaß Spaß, wenn der digitale Krempel komplett ausfällt oder versagt.
    Nicht jeder hat Smartphone oder hat Bock auf die Volldigitalisierung des Lebens. Hat irgendeiner von denen da oben kapiert, dass nicht jeder auf der selben Welle schwimmt?
    Die Abschaltung mit Kosten zu begründen, wie es so oft getan wird, ist Verblödung der Leute.

Das könnte Sie auch interessieren