20.11.2018: Rettungswagen der Berliner Feuerwehr im Einsatz (Quelle: imago/Sabine Brose/Sorge)
Audio: Antenne Brandenburg | 09.01.19 | Christian Matthée | Bild: imago/Sabine Brose/Sorge

Unfall in Lübbenau - Rentner fährt vierjähriges Kind an und verliert Führerschein

An einem Fußgängerüberweg in Lübbenau (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ist am Mittwochvormittag ein Kind angefahren worden.

Wie die Polizei mitteilte, beachtete ein 83-jähriger Autofahrer das vierjährige Kind nicht, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. Das verletzte Kind musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wegen altersbedingter gesundheitlicher Probleme wurde dem Rentner der Führerschein abgenommen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 09.01.2019, 14:30;

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

6 Kommentare

  1. 6.

    Wieder ein hausgemachter Unfall,weil keine eindeutigen Vorschriften zur altersbedingten Tauglichkeitsuntersuchung für Kraftfahrer gesetzlich verankert wurden,man könnte ja bei Wahlen,Prozente einbüßen ! Im Alter läßt das Reaktionsvermögen nach,da will ich mich nicht ausschließen,Es darf aber nicht sein,daß damit Menschenleben gefärdet werden.

  2. 5.

    Wo war die Mutter zu dem Unfall Zeitpunkt? War das Kind in Begleitung?

  3. 4.

    Sie sollten nicht so pauschal urteilen, nur weil Sie selbst sich als fahrender Verkehrsteilnehmer nicht mehr sicher fühlen.

    Sinnvoller wäre es, die Fahrerlaubnis nicht auf Lebenszeit, sondern zeitlich begrenzt auszugeben. So wie es in anderen Ländern der Fall ist. Und im hohen Alter in immer kürzeren Abständen.

  4. 3.

    Dazu noch eines :
    Alles Gute für das Kind und daß es keinen größeren Schaden genommen hat
    unsere Tochter ist mit 9 Jahren ( 1971)angefahren worden-lag 3 Monate im Koma
    und ist seitdem stark geschädigt--NIE mehr ein vollwertiger Mensch-----

  5. 2.

    egal, wie
    in DEM Alter sollte man kein KFZ mehr führen--
    ich fahre schon 4 Jahre kein Auto mehr--bin 82 -----
    und in Berlin ist das sowieso nix--
    sicher auf dem Land sieht das anders aus-ABER irgendwie gehts immer
    selbst gelegentlich ein TAXI ist günstiger als die Auto-Kosten

  6. 1.

    " ... beachtete ein 83-jähriger Autofahrer das vierjährige Kind nicht... "

    er wird es wohl schlicht nicht gesehen haben " Wegen altersbedingter gesundheitlicher Probleme "

Das könnte Sie auch interessieren

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke mit Brandenburgs Wissenschaftsministerin Martin Münch. der Cottbuser Uni-Präsidentin Christiane Hipp, sowie CTK-Chef Götz Brodermann und der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch im Cottbuser Krankenhaus bei der Vorstellung der Pläne für ein Medizinstudium in Cottbus.
rbb/Dominik Lenz

Eigene Fakultät - Medizinstudium in Cottbus soll 2023 starten

In Cottbus soll eine medizinische Fakultät aufgebaut werden. Zum Sommersemester 2023/2024 sollen die ersten Studierenden mit der Ausbildung beginnen. Die Bundesregierung unterstützt das Vorhaben, um die Folgen des Kohleausstiegs für die Lausitz abzufedern.

Eine Frau sitzt in einem Überschlagsimulator der Polizei (Foto: rbb/Friedrich)
rbb/Friedrich

Tag der offenen Tür - Cottbuser Polizei dreht Frau auf Kopf

Ein Fahrrad kracht mit einem Auto zusammen, ein Fahrzeug überschlägt sich, ein Spürhund erschnüffelt Geklautes: Die Cottbuser Polizei hatte am Donnerstag viel zu tun. Allerdings auf eigenem Gelände. Beim Tag der offenen Tür demonstrierte sie ihre tägliche Arbeit. Von Daniel Friedrich