Schmiererei in Spremberg (Foto: Stadt Spremberg)
Audio: Antenne Brandenburg | 09.05.2019 | Dirk Schneider | Archivfoto | Bild: Stadt Spremberg

Hakenkreuze, Schriftzüge, Davidstern - Unbekannte beschmieren Gedenkstätten in Spremberg

In Spremberg sind die zentrale Gedenkstätte auf dem Georgenberg und der sowjetische Ehrenfriedhof beschädigt worden - kurz nach dem Ende der Veranstaltungen zum Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkriegs. Der Staatsschutz ermittelt.

In Spremberg (Spree-Neiße) ist in der Nacht zu Donnerstag die zentrale Gedenkstätte auf dem Georgenberg und der sowjetische Ehrenfriedhof beschädigt worden. Unbekannte malten laut Polizei auf die Anlagen vier bis zu 1,50 Meter große Hakenkreuze, meterlange Schriftzüge und einen Davidsstern. Außerdem übersprühten sie bei 57 Grabsteinen sowjetischer Soldaten die Namen mit Signalfarbe.

Schmiererei in Spremberg (Foto: Stadt Spremberg)
Bild: Stadt Spremberg

Die Taten passierten nur wenige Stunden nach den Veranstaltungen zum 74. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkriegs.

Schmiererei in Spremberg (Foto: Stadt Spremberg)
Bild: Stadt Spremberg

Polizei sucht Zeugen

Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassunsgwidriger Organisationen und bittet Zeugen, sich zu melden. Sie können sich an jede Polizeiwache wenden.

Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier verurteilte die Taten. Sie seien "verletztend für alle Opfer und Hinterbliebenen der Schreckensherrschaft des Zweiten Weltkrieges", heißt es in einer ersten Reaktion am Donnerstagmittag. Sie und Vertreter der Fraktionen kamen am Donnerstagnachmittag zum Tatort und legten ein weiteres Mal Kränze nieder.

Der entstandene Sachschaden beträgt der Stadt zufolge mehrere tausend Euro. Die Beseitigung der Schäden sei eingeleitet. Sie werde wegen des Umfangs einige Zeit in Anspruch nehmen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

6 Kommentare

  1. 6.

    Wer Kritik und Sachbeschädigung/Störung der Totenruhe nicht auseinander halten kann, disqualifiziert sich für jegliche ernsthafte Diskussion.
    Ganz davon ab, halte ich Kritik an den Denkmälern für die gefallenen sowietischen Soldaten auch für engstirnig. Erlaubt ist sie trotzdem und es mag vereinzelt sogar Gründe dafür geben, schließlich waren die Befreier eben nicht nur Befreier sondern manchmal auch Täter. Dafür mag es eine Vorgeschichte geben, die Wehrmacht und SS im besetzten Osten verantwortet haben, das ändert aber nichts für die zivilen Opfer. Die Welt ist nicht Schwarz-Weiß oder Gut-Böse.

  2. 5.

    Mal angenommen, in Ihrem Wohnort gibt es ein Kriegerehrenmal, und das wird von Pazifisten rosa angestrichen – ganz ohne verfassungsfeindliche Symbole. Dafür werden Sie natürlich volles Verständnis zeigen, denn einem aufrechten Demokraten wie Ihnen ist Doppelzüngigkeit fremd. Kritik am Militarismus und an der Pflege seiner Denkmäler ist schließlich Bürgerpflicht.

    Ach, ehe ich es vergesse: Nachträglich noch herzlichen Glückwunsch zum Tag der Befreiung!

  3. 4.

    "Kritik an Russlands Jubelveranstaltungen, sowie an der Pflege derer Denkmäler, ist ein Bürgerrecht."

    Und solche Worte sind die von geistigen Brandstiftern die zu solchen niederträchtigen Taten führen.

    Erst denken, dann tippen!

  4. 3.

    Ich bin dankbar und froh über die Befreiung vom National Sozialismus. Die Opfer mahnen uns. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!

  5. 2.

    .. die Politik der EU und auch die hier in Deutschland begleitet von den darstellenden Medien macht es nicht einfach sich daran zu gewöhnen, dass es doch gut wäre, auch die Russen seien unsere Freunde und Partner. So etwas und Geschichtsvergessene verstehen das vielleicht zu solchen Handlungen.

  6. 1.

    Verfassungsfeindliche Symbole irgendwo anzubringen, ist immer strafbar. Kritik an Russlands Jubelveranstaltungen, sowie an der Pflege derer Denkmäler, ist ein Bürgerrecht.

Das könnte Sie auch interessieren