Symbolbild: Mann wird in Handschellen von Polizei abgeführt (Quelle: Jochen Tack / dpa)
Audio: Antenne Brandenburg | 22.10.2019 | Daniel Friedrich | Bild: imageBROKER

Verkehrskontrolle - Cottbuser Polizei nimmt gesuchten Intensivtäter fest

Die Polizei hat in Cottbus einen 36-jährigen Intensivtäter gestellt. Er war von der Cottbuser Staatsanwaltschaft mit einem Haftbefehl zur Verbüßung einer Restfreiheitsstrafe gesucht worden. Nun ging der Mann Montagnachmittag der Polizei bei einer Verkehrskontrolle ins Netz.

Mehrere Delikte auf einmal

Der Mann war zusammen mit einer Begleiterin im Cottbuser Ortsteil Gallinchen mit einem Auto unterwegs und wurde dort gestoppt. Die Polizei überprüfte den Wagen und stellte fest, dass das Auto zuvor in Berlin gestohlen worden war. Die angebrachten Kennzeichen stammten aus einem Diebstahl vom vergangenen Wochenende in Spremberg (Spree-Neiße).

Der Mann hatte außerdem Drogen genommen. Ein Test reagierte er positiv auf Amphetamine. Im Inneren des Autos entdeckten die Beamten szenetypische Tütchen mit der Droge Cannabis. Diese wurden sichergestellt – genauso wie die Einbruchswerkzeuge und Kabelabschnitte.

Ermittlungen laufen

Der Mann wurde gemeinsam mit seiner 32-jährigen Begleiterin festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu einem weiteren gestohlenen Auto, zur Hehlerei, zum Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis sowie zur Urkundenfälschung.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Zwischen "gestellt" und "zufällig bei einer Polizeikontrolle verhaftet" liegen Welten.

    Man gut, dass der Kerl der Polizei einfach vor die Flinte gelaufen ist.

Das könnte Sie auch interessieren