Eine Waldbrand-Warntafel steht am Rand eines Kifernwaldes bei Freienbrink. (Quelle: dpa/Andreas Franke)
Bild: dpa/Andreas Franke

Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz - Waldbrandgefahr in Südbrandenburg auf höchster Stufe

Die Waldbrandgefahr ist in Südbrandenburg deutlich angestiegen. In den Landkreisen Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz liegt diese bei Stufe 5 und ist damit "sehr hoch". Auch aufgrund fehlender Niederschläge wächst damit die Gefahr von Waldbränden.

In Cottbus und den Kreisen Spree-Neiße und Dahme-Spreewald gilt Stufe 4 und damit "hohe Gefahr". Das gilt auch für die Kreise Oder-Spree, Potsdam Mittelmark, Havelland und in Frankfurt (Oder). In den nördlichen Landkreisen und im Kreis Teltow-Fläming gilt aktuell Gefahrenstufe 3, also "mittlere Gefahr". Die Waldbrandstufen sind auf der Webseite des Umweltministeriums [externer Link] einsehbar.

Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Bündnis90/Grüne) erklärte am Dienstag im rbb, dass Brandenburgs Wälder bereits das dritte Jahr in Folge zu trocken seien. Der Regen der vergangenen Wochen habe nicht zu einer Entspannung der Lage beigetragen, so Vogel. Es sei doppelt so viel Niederschlag nötig, wie gefallen sei.

Sendung: Antenne Brandenburg, 14.07.2020, 14:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Slawenburg Raddusch im Spreewald, Foto: rbb/Jan Urbanski
rbb

Ausflugsziel - Lifting für Slawenburg Raddusch

Die Slawenburg Raddusch ist eine originalgetreu wiederaufgebaute Fluchtburg, so, wie sie Slawen im 9. und 10. Jahrhundert aus dicken Baumstämmen, Stein und Erde errichtet hatten. Seit 2003 gibt es die Burg, Zeit für ein Lifting. Von Iris Wußmann