Baustart 2022 - Hamburger Investor plant Hotel am Sedlitzer See

Mi 19.08.20 | 11:07 Uhr
  5
Blick vom Aussichtsturm Rostiger Nagel auf den Sedlitzer See (Bild: rbb/Jahn)
Blick vom Aussichtsturm Rostiger Nagel auf den Sedlitzer See | Bild: rbb/Josefine Jahn

Am Sedlitzer See (Oberspreewald-Lausitz) soll ein Hotel entstehen. Am Dienstag stellte der Hamburger Investor Gert Prantner seine Pläne vor. Demnach soll ein Haus mit 130 Zimmern entstehen.

Die Bedingungen seien gut, man sehe eine gute Zukunft im Lausitzer Seenland, so Prantner. Das Hotel solle in Absprache mit den Einwohnern von Sedlitz entstehen. Im Herbst soll es eine erste Einwohnerversammlung geben, heißt es von der Stadt Senftenberg.

Baustart für 2022 geplant

Der Sedlitzer See gehört zum Lausitzer Seenland und ist ein ehemaliger Tagebau. Bis 2023 soll er vollständig geflutet sein. Dann ist er der größte künstliche See im Seenland. Zum geplanten Baubeginn 2022 sollen sowohl der Hafen, als auch ein angeschlossenes Gewerbegebiet am See fertig sein.

Ein weiteres Hotel der Investorengruppe ist in Hoyerswerda (Sachsen) geplant.

Sendung: Antenne Brandenburg, 19.08.2020, 8:30 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Er sollte in Hamburg bleiben, die Stadt passt besser zu ihm. Wenn wir ein Hotel brauchen, sollten wir es selber bauen.

  2. 4.

    Tesla ick hör die Trapsen.
    Ich würde da auch Urlaub machen. Tolle Landschaft, Wasser... perfekt.

  3. 3.

    Es fällt scheinbar schwer die Natur so zu lassen wie sie ist. Scheinbar muss jeder Zipfel bebaut werden, egal ob es zukunftsträchtig ist. Ich persönlich finde das Projekt völlig unangemessen.

  4. 2.

    Na da wird sich doch wohl eine Bürgerinitiative gründen und dagegen protestieren. Da kann doch nicht jeder kommen und ein Hotel bauen wollen. Und dann immer diese fürchterlichen Arbeitsplätze die dann entstehen. Gruselig!

  5. 1.

    Icke gloobe, da freuen sich die Sedlitzer vermutlich wie wild und verrückt druff!!! Weis der Investor nicht wohin mit dit Geld? Icke hätte da so ein paar Sachen....

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren