Schüler in einer Aula mit Abstand (Bild: rbb/Schiller)
Audio: Antenne Brandenburg | 10.08.20 | Sebastian Schiller | Bild: rbb/Schiller

Schulstart in Brandenburg - Cottbuser Steenbeck-Gymnasium startet unter Corona-Auflagen

In Brandenburg hat am Montag das neue Schuljahr begonnen. Die Schulen müssen dabei auf die Einhaltung der eigenen Hygienekonzepte achten - Masken und ausreichend Abstand sind Pflicht. Schüler und Lehrer tragen die Regeln mit Fassung.

Auf den ersten Blick wirkt am Cottbuser Steenbeck-Gymnasium am Montag alles normal: dutzende Schüler stehen verteilt in den Gängen, einige wirken noch etwas ratlos, die anderen unterhalten sich. Aber: alle Schüler tragen Masken, nur wenige umarmen sich zur Begrüßung.

"Wir hatten ja schon vor den Ferien Schule und da wurde auch schon die Maskenpflicht eingeführt. Also haben wir uns schon in das ganze eingelebt", meint eine Schülerin am Montag. "Jetzt wird noch mehr darauf geachtet, wegen der Angst vor der zweiten Welle", ergänzt ein anderer Schüler. "Ein bisschen mulmig" ist einer weiteren, trotz Schutzmaßnahmen, dennoch.

Maskenpflicht auf dem Gang eines Gymnasiums (Bild: rbb/Schiller)
Maskenpflicht auf den Gängen | Bild: rbb/Schiller

Einhaltung des Hygienekonzeptes

Schulleiter Frank Ristau begrüßt dennoch die 73 neuen Schüler seines Gymnasiums zu einem "einzigartigen Schuljahr", wie er hofft. Mit dem nötigen Abstand haben sich die Schüler in der Aula versammelt, "alle bereit zum Banküberfall", scherzt er in Hinblick auf die Masken. Nun müsse aber, vor allem in den fünften bis achten Klassen einiges an Schulstoff aufgeholt werden, so Ristau.

Zum Start in das neue Schuljahr hat die Schule ein Hygienekonzept erarbeitet. So müssten sich die Klassen nun an genaue Zeittakte halten, damit sich Schüler nicht unnötig auf den Gängen begegnen, erklärt Schulleiter Ristau. "Wenn die Schüler mit irgendwelchen Geräten arbeiten müssen die natürlich gleich wieder desinfiziert werden", fährt er fort. Außerdem dürfen sich die Schüler nur in bestimmten Bereichen aufhalten.

Auch, wenn der Schulstart in diesem Jahr besondere Herausforderungen mit sich bringt, wirken Schüler und Lehrer am Montag optimistisch.

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Da herrschen bestimmt keine 30°C, denn das Steenbeck Gymnasium ist klimatisiert.

  2. 1.

    Ich verstehe das Foto nicht, wenn der Abstand da ist - runter mit der Maske! Oder sollen die Kids Atembeschwerden bei 30°C bekommen nur weil die Schulleitung einen Spieltrieb hat?

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeiter warten an den Registrierungsstellen im Impfzentrum Elsterwerda (Foto: rbb/Mastow)
rbb/Mastow

Corona-Pandemie - Neues Impfzentrum in Elsterwerda gestartet

Nächste Etappe im Kampf gegen das Coronavirus: In Elsterwerda, im Pandemie-Hotspot Südbrandenburg, ist am Dienstag das vierte Brandenburger Impfzentrum in Betrieb genommen worden. Doch schon zum Start ist klar: Neue Termine gibt es keine.