BASF-Werk in Schwarzheide (Bild: BASF)
Bild: BASF

Geplante Entschärfung am Samstag - Bombenfund auf BASF-Werksgelände in Schwarzheide

Auf dem Werksgelände von BASF in Schwarzheide ist eine Bombe gefunden worden. Laut einer Mitteilung des Unternehmens sei die Bombe am Donnerstagmorgen bei Bauarbeiten entdeckt worden, es handele sich um eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Am Standort seien unverzüglich die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen getroffen worden. Die Behörden seien informiert, der Kampfmittelbeseitigungsdienst sei vor Ort gewesen und habe die Lage eingeschätzt.

Der Blindgänger soll am Samstag um acht Uhr entschärft werden, sollte das nicht möglich sein werde er kontrolliert gesprengt.

Der Umkreis der Bombe soll evakuiert werden. Das betrifft die Ortsteile Schwarzheide Ost, Nauendorf und die Victoriasiedlung. Die Anwohner werden von der Stadt Schwarzheide unter anderem durch Wurfzettel informiert. Die Evakuierung soll zwischen sechs und sieben Uhr erfolgen. Während der Entschärfung wird auch die Autobahn 13 in Teilen gesperrt sein, heißt es in der Mitteilung.

Laut Christoph Schmidt, dem Bürgermeister von Schwarzheide, arbeite der krisenstab auf Hochtouren. es sei keine ungewöhnliche Lage für die Stadt, die von Kampfmitteln belastet sei. Man gehe gewohnte Wege, so Schmidt gegenüber dem rbb.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.10.2020, 17:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.
    Antwort auf [Dracon] vom 08.10.2020 um 17:22

    Und jetzt? Wer hat anderes behauptet?

    "es sei keine ungewöhnliche Lage für die Stadt, die von Kampfmitteln belastet sei. Man gehe gewohnte Wege, so Schmidt gegenüber dem rbb."

Das könnte Sie auch interessieren