Eine Feuerwehrkraft löscht ein Auto auf einem Cottbusser Parkplatz (Bild: BLP)
Bild: BLP

Verdacht auf Brandstiftung - Drei Autos in Cottbus gehen in Flammen auf

In der Nacht zum Mittwoch sind in Cottbus drei Autos ausgebrannt. Die Fahrzeuge auf dem Parkplatz eines Supermarktes seien komplett ausgebrannt, heißt es von der Polizei. Ein viertes Auto sei außerdem beschädigt worden. Das Feuer sei kurz nach 1 Uhr ausgebrochen. Neben den Autos seien zudem zehn Mülltonnen in Flammen aufgegangen.

Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus. Sobald der Löschschaum weg ist, sollen Ermittler der Kriminalpolizei die Arbeit aufnehmen. Am Mittwoch wurden bereits Anwohner aus dem direkten Umfeld befragt. Die Polizei bittet außerdem um Hinweise aus der Bevölkerung.

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.01.2021, 11:30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeiter warten an den Registrierungsstellen im Impfzentrum Elsterwerda (Foto: rbb/Mastow)
rbb/Mastow

Corona-Pandemie - Neues Impfzentrum in Elsterwerda gestartet

Nächste Etappe im Kampf gegen das Coronavirus: In Elsterwerda, im Pandemie-Hotspot Südbrandenburg, ist am Dienstag das vierte Brandenburger Impfzentrum in Betrieb genommen worden. Doch schon zum Start ist klar: Neue Termine gibt es keine.