Eine Blitzersäule
Bild: www.imago-images.de

Cottbus und Spree-Neiße - Gestohlene Blitzer sind wieder aufgetaucht

Zwei Blitzer, die an einer Kreuzung der Bundestraße 97 zwischen Cottbus und Spremberg entwendet worden waren, sind wieder aufgetaucht. Das teilte am Dienstag die Südbrandenburger Polizei mit.

Am Vormittag habe ein Mann die Polizei darüber informiert, dass er bei Steinitz (Spree-Neiße) offenbar die zweite gestohlene Messanlage entdeckt habe, nicht weit entfernt von der B97. Über den genauen Fundort machte die Polizei keine Angaben.

Eine weitere Säule war bereits am Montag im Uferbereich des Spremberger Stausees entdeckt worden.

Von den Dieben fehle bisher jede Spur, hieß es von der Polizei. Sie suche nun Zeugen, die in der Nacht zu Samstag oder zu Montag etwas Ungewöhnliches im Bereich der Bühlower Kreuzung an der B97 beobachtet haben.

Dort waren die Säulen in den beiden Nächten aus der Verankerung gerissen und abtransportiert worden. Hinweise nimmt jede Polizeistelle entgegen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 26.01.2021, 14.30 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Ich hätte auch nichts dagegen, wenn wie in Frankreich, die Dinger reihenweise entsorgt werden. Die stehen eh nicht da, wo es nötig und sinnvoll währe.

  2. 2.

    Da wollten wohl welche ihre Blitzer-Bilder loswerden.
    Nur funktioniert das nicht wirklich. Manche moderne Blitzer sind so ausgerüstet, dass sie diese bereits übermitteln, direkt nach der Aufnahme oder einmal täglich als Paket.
    Dann dürften die Geräte mittlerweile mit GPS ausgestattet sein, so dass sie zügig gefunden werden und die Aufnahmen sind in entsprechend gesicherten Boxen in den Geräten gespeichert, da hilft dann auch kein Versenken in einem See.

    Also lieber an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten und nicht noch zusätzlich Straftaten begehen.

  3. 1.

    Die Typen haben bestimmt die Filmrollen gesucht. Digitales Zeitalter - verdammte Falle.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren