Polizeikelle (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg)
Bild: imago stock&people/Müller-Stauffenberg

Polizeikontrolle in Finsterwalde - Autofahrer unter Drogen und ohne Führerschein gestellt

Ein offenbar unter Drogen stehender Autofahrer hat sich am Freitagabend einer Polizeikontrolle in Finsterwalde (Elbe-Elster) entzogen und anschließend einen Unfall verursacht. Er konnte gestellt werden. Darüber informierte die Polizeidirektion Süd am Montag.

Bei dem Mann handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 35-Jährigen, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine und Kokain, eine beweissichernde Blutprobe wurde gemacht.

Im Fahrzeug entdeckten die Beamten ein Einhandmesser sowie mehrere Behältnisse mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen. Die mehrere hundert Gramm schweren Drogen wurden sichergestellt und der Mann vorläufig festgenommen. Am Samstag wurde er einem Richter beim Amtsgericht in Bad Liebenwerda vorgeführt. Er wies Untersuchungshaft an und dass der Berliner in eine JVA überstellt wird.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.03.2021, 15.30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Trug er eine Maske? Dann ist alles gut.

Nächster Artikel