Autos stehen an einer ausgeschalteten Ampel. (Quelle: dpa/Oliver Berg)
Bild: dpa-Symbolbild/Oliver Berg

2.500 Menschen betroffen - Kurzschluss sorgt für Stromausfall in Spremberg

Ein Kurzschluss hat am Montagvormittag in der Spremberger Innenstadt (Spree-Neiße) einen Stromausfall ausgelöst. Rund 2.500 Anwohner waren betroffen, sagte der Geschäftsführer der Städtischen Werke, Michael Schiemenz. Durch Umschaltmaßnahmen sei die Stromversorgung innerhalb einer halben Stunde wieder gewährleistet worden.

Der Kurzschluss in dem Erdkabel mit 20. 000 Volt habe eine Explosion verursacht, so Schiemenz. Daraufhin habe es zahlreiche besorgte Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern gegeben. Glücklicherweise sei niemand verletzt worden. Die Reparaturarbeiten an dem Erdkabel haben bereits begonnen.

Antenne Brandenburg, 08.03.2021, 14:10 Uhr

Nächster Artikel