Ein Wolf (Quelle: dpa/Florian Eckl)
Bild: dpa-Symbolbild/Florian Eckl

Lübben - Ermittlungen wegen Wilderei nach Fund eines toten Wolfs

Ein Wolf ist bei Lübben (Dahme-Spreewald) tot aufgefunden worden. Einwohner fanden ihn am Sonntag auf einer Sandbank in einem Wassergraben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Wolfsbeauftragte des Landes stellte fest, dass das Tier Verletzungen aufwies, die auf eine Tötung schließen lassen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Wilderei aufgenommen.

In Brandenburg leben vor allem im Süden Wölfe. Laut einem Wolf-Monitoring des Landes gab es 2019/2020 in ganz Brandenburg 62 Wolfsterritorien, die von 47 Rudeln und 10 Paaren besiedelt waren.

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Danke für Ihren Kommentar! Sehe ich auch so. Immerhin wurde letzten Herbst bei mir in der Straße ein Igel angefahren. Ob da wegen Fahrerflucht ermittelt wurde?

  2. 4.

    Sehr wertvoller und anspruchsvoller Kommentar!
    Damit können Sie 90% der Meldungen quittieren.
    Wäre im Übrigen in West-Berlin nicht anders gewesen...

  3. 3.

    Sehr wertvoller und anspruchsvoller Kommentar!
    Damit können Sie 90% der Meldungen quittieren.
    Wäre im Übrigen in West-Berlin nicht anders gewesen...

  4. 2.

    Meine Güte! Ein Wolf!!! Als wenn es sonst keine Probleme gibt...

  5. 1.

    Hatte wieder jemand Angst vorm bösen Wolf? Wer den armen Kerl getötet hat, sollte mit aller Härte bestraft werden.

Nächster Artikel