Arbeitsunfall bei Gröditsch (LDS) - Mann von Baggerschaufel erschlagen

Symbolbild: Notarzt Rettungswagen der Berliner Feuerwehr. (Quelle: dpa/GTI)
Bild: dpa/GTI

Bei einem Arbeitsunfall zwischen Gröditsch und Krugau (Landkreis Dahme-Spreewald) ist am Donnerstag ein Mann von einer Baggerschaufel erschlagen worden. Wie die Polizei mitteilte, habe sich der Unfall bei der Einzäunung einer Koppel zugetragen. Bei den Arbeiten mit einem Radlader habe sich die Schaufel von diesem gelöst und den 39-Jährigen getroffen.

Die gerufenen Rettungskräfte hätten dem Mann nicht mehr helfen können, so die Polizei. Die Ermittlungen zu dem Vorfall werden nun durch die Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz geführt.

Sendung: Brandenburg aktuell, 01.04.2021, 19:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    "Bei den Arbeiten mit einem Radlader habe sich die Schaufel von diesem gelöst und den 39-Jährigen getroffen." Deswegen ist der Arbeitsschutz so wichtig wie viele drüber lachen wenn es jedes Jahr Schulungen gibt. Aber das ist schon bitter, wenn man wegen so einem Misst abends nicht mehr nach Hause kommt...

Nächster Artikel