Entspannung der Lage - Auch Spree-Neiße hebt Wasserentnahmeverbot auf

Eine Wasserpumpe, welche mit einem von Berlins größten Tiefbrunnen verknüpft ist (Bild: Abendschau)
Bild: Abendschau

Nach dem Landkreis Dahme-Spreewald hat nun auch Spree-Neiße das Wasserentnahmeverbot aus Oberflächengewässern aufgehoben. Das teilte der Landkreis am Donnerstag mit.

"Weil die Niederschläge und die moderaten Temperaturen im Monat Juli zu einer deutlichen Entspannung der Niedrigwassersituation im Gebiet der mittleren Spree führten, wird die Allgemeinverfügung Wasserentnahme aus den Oberflächengewässern widerrufen", heißt es vom Landkreis.

Damit dürfen nun auch Anwohner wieder Wasser zum Gießen von beispielsweise Gärten entnehmen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 29.07.2021, 11.30 Uhr

Nächster Artikel