Biehlen als Schwalbendorf ausgezeichnet - "Dann ist der Himmel schwarz vor Schwalben"

Mi 25.08.21 | 14:22 Uhr
  5
Schwalbennester in einer Scheune in Biehlen (Bild: rbb/Schomber)
Audio: Antenne Brandenburg | 25.08.2021 | Jasmin Schomber | Bild: rbb/Schomber

Biehlen bei Senftenberg ist als einziger Ort Deutschlands mit dem Prädikat "schwalbenfreundlich" ausgezeichnet worden. Die Tiere besuchen den Ort jedes Jahr und haben die Einwohner zahlenmäßig längst hinter sich gelassen.

Das Dorf Biehlen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat so viele Schwalbennester wie Einwohner. Etwa 250 sind es in diesem Jahr. Der Naturschutzbund hat Biehlen deshalb zum Schwalbendorf erklärt - dem einzigen in ganz Deutschland.

Allein 40 Nester befinden sich in der Scheune des Gasthauses Biehlen. Inhaber Detlef Sommer gilt als der "Schwalbenpapa" im Dorf.

Das Ortseingangsschild von Biehlen (Bild: rbb/Schomber)
Das Ortseingangsschild von Biehlen | Bild: rbb/Schomber

Kommt man den Vögeln zu nahe halten sie sich zurück. Mit ein bisschen Abstand beginnt aber das Treiben in der Scheune. Die Schwalben füttern ihre Jungen. Am meisten ist abends los, erklärt Sommer. "Dann ist der Himmel schwarz vor Schwalben", wie er sagt.

Die Schwalben bereiten Detlef Sommer Freude. Für ihn gehören sie einfach zum Gasthof dazu. Seit er denken kann gibt es in der Scheune jedes Jahr Schwalbennester - in diesem Jahr sind es aber besonders viele. Den Vögeln geht es offenbar so gut, dass manche gleich dreimal Nachwuchs bekommen haben. Karl-Heinz Marschka vom Naturschutzbund rechnet deshalb dieses Jahr mit etwa 2.500 Schwalben in Biehlen.

Schwalben finden in Biehlen gute Bedingungen vor

"Die Biehlener sind generell vogelfreundlich. Es ist halt ein altes Dorf, die meisten sind noch alte Bauern. Die sind damit groß geworden und wissen auch damit umzugehen", so Marschka.

Denn für Freude sorgen die Schwalben längst nicht überall. "Sie machen schon ein paar Hinterlassenschaften, manchmal wird die Wäsche auch dreckig", so Marschka weiter. Es freue ihn daher, dass die Einwohner die Tiere dulden.

Dass die Schwalben immer wieder nach Biehlen zurückkehren ist nicht ungewöhnlich. Die Bedingungen im Dorf sind offenbar gut. Schwalben benötigen genug Wasserstellen in ihrer Umgebung und natürlich geeignete Nistplätze - bevorzugt in der Nähe von Tieren. All das bietet Biehlen.

In zwei Wochen ist das Treiben allerdings schon wieder vorbei. Die Schwalben ziehen dann in ihre Winterquartiere und werden erst im kommenden Frühjahr zurückkehren. "Dann wird's ruhig", sagt Detlef Sommer. "Da muss man sich erst wieder dran gewöhnen."

Sendung: Antenne Brandenburg, 25.08.2021, 15:40 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Schwalbenterror im Urlaubsparadies - ein unglaublicher Horror. Ach, schiet was drauf.

  2. 4.

    Bei uns im Bootshaus brüten einige Schwalben jedes Jahr unter den Stegen. Der Abstand zum Wasser beträgt nur ca. 60cm. Es macht Spaß sie zu beobachten.

  3. 3.

    Bei mir in Grünau war auch Action. Auch brüten immer mehrere Mauersegler unter meinem Dach. Leider sind die schon wieder weg gen Süden...

  4. 2.

    Der Mensch hinterlässt ebenfalls sehr sehr viel Schmutz, leider meist nicht sehr natürlich verwertbar im Gegensatz zum "Schmutz", den die Schwalben hinterlassen. Und dass der Lebensraum der Schwalben stark abgenommen hat, liegt ja wohl auch nur am Menschen. Ich finds gut, dass es solche Orte gibt wo die Schwalben sich wohlfühlen. Bei uns in Tegel haben die Schwalben gerade für zwei Tage einen Zwischenstopp eingelegt, da war ordentlich was los:-)

  5. 1.

    Also - wir waren im vergangenen Jahr in Polen - Oderhaff, und gerade zu dieser Zeit sammelten sich die Schwalben (Mehlschwalben) zum Abflug. Ausgerechnet auf unserem Haus und den umliegenden Leitungen. Schön war das nicht mehr, die Hinterlassenschaften haben alles verdreckt, das grosse Grundstück könnte nur wenig genutzt werden. Aber zum Glück waren die Manöver nach 4 Tagen vorbei.

Nächster Artikel