Mutmaßliche Gewalttat in Oberspreewald-Lausitz - 71-Jährige in Lauchhammer gestorben - Ehemann festgenommen

Di 31.05.22 | 17:07 Uhr
Symbolbild: Nahaufnahme von einem Händen hinter dem Rücken in Handschellen. (Quelle: dpa/S. Sauer)
Audio: Antenne Brandenburg | 31.05.2022 | Iris Wussmann | Bild: dpa/S. Sauer

Eine 71 Jahre alte Frau ist in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) am Dienstag offenbar nach einer Gewalttat verstorben. Anwohner hatten die schwer verletzte Frau entdeckt und den Notruf gewählt, berichtete die zuständige Polizeidirektion Süd in Cottbus.

Demnach sind Polizei und Rettungsdienst Dienstagnachmittag zu einem Grundstück gerufen worden, auf dem die Rentnerin aufgefunden wurde. "Trotz umgehend eingeleiteter medizinischer Versorgung verstarb die 71-jährige Frau vor Ort", heißt es von der Polizei.

Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall

Die Situation, in der die Frau aufgefunden wurde, lasse laut Polizei nach ersten Erkenntnissen darauf schließen, dass sie Opfer einer Gewalttat wurde. In diesem Zusammenhang sei ihr 81-jähriger Ehemann vorläufig festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Cottbus prüft nach rbb-Informationen derzeit, ob ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wird.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Dazu - und zu den "Gesamtumständen des Geschehens" - ermittelt jetzt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Süd unter Leitung der Staatsanwaltschaft Cottbus.

Sendung: Antenne Brandenburg, 31.05.2022, 17:30 Uhr

Nächster Artikel