Ursprünglich geplante Unterstützung - Italienische Patienten kommen nicht in Cottbuser Klinikum

Wegweiser zum Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
CTK-Wegweiser | Bild: rbb/Thomas Krüger

Was Sie jetzt wissen müssen

Am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum werden nun doch keine Patienten aus Italien aufgenommen. Das teilte Stadtsprecher Jan Gloßmann am Montag bei einer Pressekonferenz mit. "Wir haben mittlerweile die Mitteilung bekommen, dass angesichts einer leicht stabilisierten Lage in den Krisenregionen in Italien keine Patienten aus Italien nach Cottbus verlegt werden müssen", so Gloßmann.

"Wir haben aber sowohl aus den dortigen Regionen, als auch von der deutschen Botschaft in Rom, als auch über eine Telefonkonferenz durch die Bundeskanzlerin persönlich Danksagungen erhalten, dass die Stadt Cottbus und vor allem das Carl-Thiem-Klinikum diese Bereitschaft gezeigt hat, schwerkranke Patienten aufzunehmen", erklärte Gloßmann weiter.

Ende März hatten sowohl das Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum als auch das Thiem-Klinikum angeboten, jeweils zwei italienische Patienten aufnehmen zu wollen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 06.04.2020, 12:30 Uhr;

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren