Kopfhörer liegen in einem Call Center auf der Tastatur eines Computers. (Bild dpa)
Bild: Bildfunk

Hilfe für nicht-medizinische Berater - Ärzte im Ruhestand verstärken Cottbuser Corona-Beratung

Was Sie jetzt wissen müssen

Die Cottbuser Stadtverwaltung hat eine neue Info-Hotline zum Thema Coronavirus geschaltet. Diese solle bereits bestehende Beratungsangebote unterstützen, teilte das Rathaus mit. Für das Angebot konnte die Stadt eine Ärztin und zwei Ärzte gewinnen, die eigentlich im Ruhestand sind. 

Täglich zwölf Stunden antwortbereit

Cottbuser mit speziellen Fragen werden laut Stadtsprecher Jan Gloßmann über die normalen Hotlines an die drei Ärzte weitergeleitet. Das neue Angebot diene dazu, "das nicht medizinische Personal an den Hotlines der Stadt, des Gesundheitsamtes und diverser anderer zu unterstützen".

Die Ärzte im Ruhestand beantworten die Fragen der Cottbuser täglich von 8 bis 20 Uhr und das auch an den Feiertagen, betont Gloßmann. Die Hotline der Stadtverwaltung Cottbus ist unter 0355 632-339 (allgemein) oder 0355 612-3200 (Gesundheitsamt) erreichbar. Von dort werden die Anrufenden bei Bedarf weiter verbunden.

Sendung: Antenne Brandenburg, 03.04.2020, 08.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren