Wegweiser zum Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
CTK-Wegweiser | Bild: rbb/Thomas Krüger

Bis zu 300 pro Tag - Weiter hohe Nachfrage nach freiwilligen Coronatests am CTK

Die Nachfrage nach freiwilligen Coronatests am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum (CTK) ist auch zwei Wochen nach Beginn weiterhin hoch. Wie der Geschäftsführer des CTK, Götz Brodermann dem rbb auf Nachfrage mitteilte, gebe es nach wie vor 200 bis 300 freiwillige Tests am Tag.

"Wir haben eine Schlange bis draußen", so Brodermann. Bis zu 1.400 Tests seien pro Tag möglich, auch die eigenen Mitarbeiter, die aus dem Urlaub zurückkommen, würden getestet, sagt er. Es sei eine gute Entscheidung gewesen, die Kapazitäten auszubauen, so der Geschäftsführer weiter. Laut Brodermann waren zuvor 300 bis 400 Abstriche pro Tag möglich.

Die Nachfrage sei auch deshalb weiterhin hoch, weil verschiedene Unternehmen aus der Region ihre Mitarbeiter zu Tests nach dem Urlaub verpflichtet haben. Darunter seien beispielsweise Altersheime.

Das Klinikum bietet zwei verschiedene Tests an. Einerseits kann das Virus mit einem Rachenabstrich direkt nachgewiesen werden, andererseits können Patienten auf mögliche Antikörper getestet werden. Die Nachfrage nach Antikörpertests sei aber eher gering, so Brodermann.

Sendung: Antenne Brandenburg, 28.07.2020, 11:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren