Symbolbild: Blutentnahmeröhrchen mit Blutproben für einen Corona-Antikörper-Test stehen in einem Rack. (Quelle: dpa/Marijan Murat)
Video: Brandenburg Aktuell | 22.07.2020 | Jana Wochnik | Bild: dpa/Marijan Murat

Familie aus Cottbus - Vier Rückkehrer aus Mallorca mit Coronavirus infiziert

Erstmals seit Monaten gibt es in Cottbus wieder Corona-Infektionsfälle. Eine Familie wurde nach ihrem Mallorca-Urlaub positiv getestet. Wo genau sich die vier Personen angesteckt haben, ist noch unklar.

In Cottbus gibt es erstmals seit dem 12. April neue Corona-Infektionsfälle. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit. Mit den vier neuen Infektionen gab es seit Beginn der Pandemie 43 labordiagnostisch bestätigte Fälle in der Stadt.

Bei den neu Infizierten handelt es sich nach Angaben der Stadt um eine Familie, die aus einem Mallorca-Urlaub zurückgekehrt ist. Aktuell gilt die Insel nicht als Risikogebiet. Die Familie sei am vergangenen Sonntag per Flugzeug nach Nürnberg und von dort per Auto nach Cottbus gelangt.

Routinemäßige Tests fallen positiv aus

Nach der Rückkehr sei von einem Arbeitgeber ein routinemäßiger Test verlanlasst worden, der positiv ausgefallen sei. Die 33 und 34 Jahre alten Eltern und ihre 14 und acht Jahre alten Kinder seien nun in Quarantäne, ebenso wie die bereits ermittelten Kontaktpersonen, heißt es in der städtischen Mitteilung. Die Familie zeige derzeit keine Symptome.

Noch sei das Gesundheitsamt dabei, die Infektionskette nachzuvollziehen. Wo genau sich die Familie angesteckt hat, ist noch unklar, so Stadtsprecher Jan Gloßmann am Mittwoch. Zuletzt hatten Bilder von feiernden Mallorca-Urlaubern bundesweit für Kritik gesorgt, weil beispielsweise auf dem "Ballermann" nicht auf die Corona-Eindämmungsregeln geachtet wurde.

Laut Stadt befinden sich aktuell 33 Cottbuserinnen und Cottbuser in Quarantäne. Bei den meisten handele es sich um Studierende, die aus ihren Heimatländern zurückgekehrt seien.

Sendung: Antenne Brandenburg, 22.07.2020, 11:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

49 Kommentare

  1. 49.

    Falls doch noch jemand diesen Artikel lesen sollte - alle 4 sind wieder gesund.
    Cottbus ist wieder auf 0!
    (Stand 05.08.2020)

    Shakespeare lässt grüßen...

  2. 48.

    Die Berichterstattung in diesem Fall ist mir etwas suspekt. Zum einen gibt es einen enormen Aufschrei in den Medien, zum anderen fehlen aber wichtige Hintergrundinformationen. Wo in Mallorca genau war die Familie (Ort), waren sie dort im Hotel oder in einer Ferienwohnung? Wie lange genau waren sie auf Mallorca? Das ein Arbeitgeber routinemäßige Test auf Corona durchführt, deutet eventuell auf einen medizinischen- oder Pflegeberuf hin. Könnte sich ein Familienmitglied eventuell schon vor der Reise angesteckt haben, ohne es zu wissen? Fragen über Fragen.

  3. 47.

    Wenn ich mir das Bein breche kann ich damit niemanden anstecken, der dann ggf. daran sterben muss. Und wieso ist denn in Deutschland zu Urlaubszeiten nicht genügend Platz? Ist Ihre Wohnung dann anderweitig vermietet? Meine Eltern konnten 20 Jahre lang nicht in den Urlaub, und ins Ausland nie. Komisch. Daran sind sie nicht gestorben!

  4. 46.

    Wie kann man so ignorant sein? Die vier sind ja nur zufällig entdeckt. Es werden hunderte mehr sein. Und die stecken wieder jeweils einen an und die wieder....Diese Pandemie ist potenziell tödlich und dabei wahnsinnig ansteckend. Schauen Sie mal über den Tellerrand! Wieviel tausend Menschen müssen sterben, weil unbedingt in den Urlaub geflogen werden muss. Hat Ischgl nicht gereicht um zu lernen????

  5. 45.

    Hallo Diana, Ihre Nasenspitze reicht nur bis zum Ortsausgangsschild von Cottbus? Sie haben schon mal davon gehört, dass ein Virus sich nur schwer von Einreiseverboten beeindrucken lässt und dass diese Pandemie ein weltweites Phänomen ist?

    Gruß
    Hajakon

  6. 44.

    Mit der Kostentragung für COVID-19-Tests kenne ich mich nicht ganz aus, vermute aber, dass nicht "der Steuerzahler" dafür aufkommen muss sondern nur die Gemeinschaft aller GKV-Versicherten. Sollte es anders sein, so erbitte ich Aufklärung.

  7. 43.

    Die Spanier hatte es im Gegensatz zu uns so schlimm erwischt,dass die Bevölkerung selbst ein Interesse daran hat, dass die Lage nicht wieder schlimmer wird. Hier gab es keine Ausgangssperre und trotzdem Demonstranten,die für ihre Freiheit auf die Straße gingen/ gehen. Nach jeder Lockerung sieht man mehr Leichtsinnige. Angesteckt werden kann man überall,im In - und Ausland und jeder muss für sich selbst entscheiden,wo man in diesen Zeiten hingeht oder Urlaub macht. Der lasche Umgang des Berliner Senats mit Leuten,die sich nicht an die Regeln halten,wäre in Spanien undenkbar. Das nutzen ganz viele Unvernünftige aus und ebnen damit ggf. den Weg zur Rücknahme von Lockerungen. UND DANN IST DAS GESCHREI GROSS.

  8. 42.

    Hallo alle zusammen,
    diese Familie gehört bitte in amtliche Quarantäne und hat dafür alle Kosten zu tragen, ebenfalls die Kosten für evtl. "Angesteckte". Anders ist diesen Hirnfreien m.E. nicht beizukommen. Wenn schon keine Vernunft, dann zumindest die Kosten nicht auf den Steuerzahler abwälzen!

  9. 41.

    Ich wünsche niemandem auch solch unsäglichen Kommentatoren nicht, dass sie jemals auf die Apparatemedizin und etliche Schläuche nur um zu überleben, angewiesen sein müssen oder Langzeitfolgen davontragen. Zum Einlesen bspw.:
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburger-Studie-Corona-befaellt-mehrere-Organe-,uke638.html

  10. 40.

    Ganz ehrlich, Corona kann tödlich enden. Was sind da 1500€? Aber das muss jeder selbst entscheiden. Ich wäre für generelle Tests für alle die aus dem Ausland kommen. Und am besten noch aus eigener Tasche bezahlen! Wenn der Arbeitgeber keinen Test verlangt hätte dann hätte CB der nächste große Hotspot werden können. Von der kompletten Öffnung der Schulen nach den Ferien will ich erst gar nicht anfangen.

  11. 39.

    Wenn die Top Meldung lautet, dass nach 3 Monaten vier Personen in Cottbus Corona haben, dann läuft in dem Land was gewaltig schief.
    Wenn daraufhin hier in den Kommentaren einige Panik,schieben, dann kann ich mir nur an den Kopf fassen.

    In Gegenteil: Das sind traumhaft geringe Zahlen. Corona ist dort faktisch tot. Entgegen aller Vorhersagen einiger weniger Panik machender Virologen.

  12. 38.

    Bin der gleichen Meinung. Wenn diejenigen es für nötig halten weg zu fliegen und vor allem auch in Risikogebiete, dann sollen sie selbst mit den Konsequenzen rechnen. Kommt ja den Rückholaktionen gleich die extra verneint wurden

  13. 37.

    Wir sind vor 1 1/2 Wochen aus Barcelona zurückgekehrt. Dort ein Geschäft zu betreten, ohne sich vorher die Hände zu desinfizieren oder eine Maske auszusetzen, ist quasi unmöglich. An jedem(!) Eingang stehen Desinfektionsspender. Und auch mit der Einführung der generellen Maskenpflicht auf der Straße hat man grundsätzlich niemanden gesehen, der sich nicht daran gehalten hat. Bei der Einreise nach Berlin hat mir vielmehr gewundert und geschockt, dass die bereitstehenden Beamten keinen einzigen von uns getestet haben. Wir wurden mehr oder minder Durchgewunken.

  14. 36.

    Ich kann mir auch gut vorstellen das der Flieger eine Infektionsquelle sein kann. Trotz der Belüftung. Wir auf Arbeit dürfen ja noch nicht mal einen Ventilator im Büro anmachen.

  15. 35.

    Woher weiß man mit Sicherheit, dass sich die Familie auf Mallorca infiziert hat? Wurde sie vor dem Abflug getestet? War sie vielleicht schon positiv, weil sie im letzten Jahr einen durch Coronaviren hervorgerufenen Infekt hatte? Viele Fragen, nur keine Antworten!

  16. 34.

    "Dafür das alle in Deutschland bleiben sollen gibt es nicht genügen Plätze. Denken Sie mal darüber nach" Natürlich gibt es in Deutschland genug Platz für alle, auch in der Urlaubszeit. Einfach mal zuhause bleiben und den Urlaub in den eigenen vier Wänden verbringen als quer durch die Gegend zu fahren/fliegen. Denken Sie mal darüber nach.

  17. 33.

    Es lässt sich schlecht definieren, wo es risikohafter ist. Es liegt an jedem Einzelnen. Wenn jeder nur ein Minimum auf andere Rücksicht nimmt, wäre das Infektionsrisiko längst deutlich geringer.

    Wir haben - sofern möglich und erlaubt - während der gesamten Corona-Krise , unsere Veranstaltungen, problemlos und infektionsfrei , durchgeführt. Die Leute haben sich sehr verantwortungsvoll verhalten und die Reiseleiter brauchten keine Ermahnungen aussprechen.

  18. 32.

    Das fast größere Problem ist Ignoranz und Dummheit.
    Das immer mehr " Genesene" unter Spätfolgen leiden und das Virus mehrere Organe angreift haben Sie noch nicht mitbekommen.

  19. 31.

    Ich sehe nicht ein, das ich für diesen verdammten Scheiss einiger für dessen Test aufkommen soll!! Warum kann man nicht einmal auf den Urlaub im Ausland verzichten??? Die müssten allesamt sofort in die Quarantäne!!!

  20. 30.

    Von mir ein DANKE an den Arbeitgeber, der auf den Test bestand und somit nicht nur die Familie, sondern auch seine Belegschaft und andere Menschen geschützt hat. Leider die Ausnahme. Andere, auch öffentliche Arbeitgeber interessiert der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz nicht die Bohne.
    Unabhängig hiervon weiß niemand, wo sich die Familie angesteckt hat, Möglichkeiten gibt's genug.
    Mir geht diese Vorverurteilung bestimmter Personengruppen hier allerdings so richtig gegen den Strich. Es gibt auch "Vernünftige" Urlauber, Demonstranten, Fussballfans, Biker, Restaurantbesucher ... usw usw.

Das könnte Sie auch interessieren