Schulhof in Brandenburg (Quelle: rbb)
Bild: rbb

Gespräche mit Eltern und Schulamt - Cottbus lockert Maskenpflicht an Schulen

Cottbus hat die Maskenpflicht an Cottbuser Schulen und Horten teilweise gelockert.

Seit Dienstag muss beispielsweise auf dem Schulhof keine Maske mehr getragen werden, wenn der Mindestabstand eingehalten werden kann. Im Schulgebäude bleibt sie aber Pflicht. Zur Lockerung habe sich die Verwaltung nach Gesprächen mit dem Kreiselternrat und dem Schulamt verständigt. Die entsprechende Allgemeinverfügung der Stadt werde angepasst, teilte das Rathaus mit.

Kelch: Freiraum für die Schüler

An den Schulen soll außerdem flexibel geregelt werden, wie vor allem Grundschüler regelmäßige Pausen zum Durchatmen bekommen. Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) habe angesichts der aktuellen Situation an den Schulen die vorsichtige Hoffnung, dass sich das Ausbruchsgeschehen dort moderater gestaltet. Deshalb wolle die Stadt den Kindern Freiraum geben und buchstäblich Luft verschaffen. Kelch bezeichnete die neue Regelung aber auch als gewisses Wagnis, weil niemand den weiteren Werdegang voraussehen könne.

An der Maskenpflicht an Schulen hatte zuletzt massive Kritik von Eltern gegeben.

 

Sendung: Antenne Brandenburg 17.11.2020, 7.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Ich bin so froh, dass Kinderlachen in Cottbus wieder erlaubt ist!

  2. 1.

    Gute Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren