Wegweiser zum Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
CTK-Wegweiser | Bild: rbb/Thomas Krüger

Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus - Gelieferte Schutzausrüstung "Tropfen auf den heißen Stein"

Was Sie jetzt wissen müssen

Am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum ist eine lange erwartete Lieferung von persönlicher Schutzausrüstung durch den Bund eingetroffen. Die Erwartungen an die Lieferungen hätten jedoch nicht erfüllt werden können, sagte CTK-Geschäftsführer Götz Brodermann am Dienstag. "Wir haben uns wirklich große Hoffnungen gemacht, die wurden nicht zu 100 Prozent erfüllt, aber das war auch klar im Vorfeld", so der Klinikchef. Die Lieferung sei "ein Tropfen auf den heißen Stein".

"Wir waren die ersten, mit den Schwerpunktversorgern im Land Brandenburg, die persönliche Schutzausrüstung bekommen haben", sagte Brodermann weiter. Der Bedarf werde aber bei Weitem nicht gedeckt.

Das Klinikum müsse weiter auf dem freien Markt Ausrüstung zukaufen, zu überhöhten Preisen, wie Brodermann betonte. So seien Mund-Nasen-Schutzmasken, die üblicherweise vier Cent kosten würden, aktuell nur für etwa 60 Cent pro Stück zu bekommen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 24.03.2020, 13:30 Uhr;

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Gewinnmaximierung!
    Der Preis sollte auf einen Wert festgelegt werden um Preissucher auszuschließen.

  2. 1.

    "So seien Mund-Nasen-Schutzmasken, die üblicherweise vier Cent kosten würden, aktuell nur für etwa 60 Cent pro Stück zu bekommen."
    Kapitalismus at its worst...widerlich!

Das könnte Sie auch interessieren